Nachrichten - 10th January 2018
Tags:

Rückmeldung von der Strecke

Issue14_10

Endlich, nach Wochen der Vorbereitung war es soweit und alle warteten gespannt auf den Start, von Läufer über Helfer und Orgateam. „Heute wird Geschichte geschrieben.“ hörte ich mehrmals um mich herum am Startplatz, wo sich alle zum Lauf-Briefing versammelt hatten, vor allem auf Englisch, was ein Großteil unserer Teilnehmer sprach, egal ob sie in Berlin leben, oder extra aus England, Polen, Russland oder Frankreich angereist waren. Neugierig schauten uns die meisten deutschsprachigen Teilnehmer an, im Gegensatz zu den englischsprachigen, die ja schon ungefähr wussten worauf sie sich eingelassen hatten.

 

Issue14_11

 

129 Hasen wurden auf den Kurs geschickt, und das mit Hund, Kind, egal ob noch als Baby in der Trage vor der Brust oder im Kinderwagen, beim Gehen am Ende des Feldes oder mittendrin in der Laufkarre. „Toll, dass Du uns Schnecken hier am Ende begleitest“, meinte eine von den 6 Gehern und spontan kam mir: „Du glaubst nicht, wie froh ich bin, dass ich nicht laufen muss.“ über die Lippen. Gemeinsames Lachen.

 

Issue14_12

 

Nach knapp 52 Minuten kamen wir nicht nur ins Ziel, sondern wurden förmlich von den Anwesenden hinein geklatscht, wo selbst der 1. Hase noch da war und uns anfeuerte. „Danke, für den schönen Morgen!“, die Diskussion des Paares mit dem Baby „Ich folge heute meinem Glückskeks und werde letzter“ „Nein, ich möchte aber letzter sein!“ waren ein paar meiner persönlichen Higlights als Schlussbegleitung bei dieser Premiere, sowie meine Glückshormone, die meine Schmerzen überdeckten, nach 5 km nicht nur angekommen zu sein, sondern auch ein Teil der parkrun-Famile sein zu dürfen. Denn so habe ich mich gefühlt als Teil des Orgateams – aufgenommen in einer neuen Familie“.

 

Karin Hellmann
parkrunner A4031252

 

Teilen Sie dies mit Freunden:

Begleiten Sie die Diskussion:

2018-10-19_4

Road Trip 2018

Letzte Woche hatten wir im Rahmen des kürzlich angekündigten zweiten Roadtrips die Möglichkeit, eine Woche lang auf Reisen zu gehen und Leute zu treffen, die daran interessiert sind, parkrun-Standorte in anderen Städten des Landes aufzubauen. Diesmal waren wir in Hamburg, Düsseldorf, Bonn und München.   Es war zweifellos eine intensive Woche für uns, in der…

2018-10-19_1

Der Herbst steht an

Es ist wieder soweit: der Herbst ist da. Morgens ist es dunkler. Es wird kälter. Die Blätter fallen von den Bäumen. Aber auch wenn es draußen finster, nass und kalt ist, geht parkrun weiter! Damit die Trainingsmotivation nicht mit der Temperatur sinkt, teilen wir einige Tipps für das Laufen im Herbst.   Bei schlechtem Wetter…