Nachrichten - 31st October 2018
Tags:

Teilnehmer der Woche

2018-11-02_2

Der Zweck von parkrun ist es, regelmäßige körperliche Bewegung zu fördern und jeden Samstag das Treffen mit anderen als Teil unserer Gemeinschaft zu ermöglichen. parkrun ist seine Teilnehmerin, die wir gerne als Teil unseres Blogs und Newsletters vorstellen. Diese Woche lernt Ihr Swantje vom Neckarau parkrun, Mannheim, kennen.

 

Vor- und Nachname: Swantje Richter

Alterklasse: VW35-39

Heimstrecke: Neckarau parkrun (Mannheim)

Absolvierte Läufe: 23

parkrun ID: A4212991

 

Wie hast du von parkrun gehört?

Ich habe einen Beitrag von Patrick Halli / Freilaufblog bei Facebook gesehen. Er hat dort von parkrun berichtet. Anschließend erinnerte ich mich dann, dass ich schonmal die Schilder und ein paar Parkrunner im Waldpark gesehen hatte, da ich dort öfter laufen gehe. Zu dem Zeitpunkt wusste ich allerdings noch überhaupt nichts von und über parkrun. Daraufhin bin ich im Januar das erste Mal alleine zum Treffpunkt gegangen. Da ich mit Lauftreffs bisher gute Erfahrungen gemacht habe und ein kontaktfreudiger Mensch bin, war es für mich auch kein Problem einfach allein dort zu erscheinen.

 

Was gefällt dir an parkrun?

Ganz klar: Die Menschen! Das einfache Konzept und der aktive Start ins Wochenende tun ihr übriges. Der Austausch mit den Helfern und Teilnehmern über alle möglichen Themen. Natürlich dreht sich viel rund um das Thema Laufen, aber alles in allem mag ich insbesondere die spannende Mischung an unterschiedlichen Menschen. Das gegenseitige Interesse und die herzliche, gegenseitige Unterstützung beim Laufen sind einfach schön. Manchmal führt man einfach gutes Gespräch unterwegs, vorher oder nachher. Das gemeinsame Frühstück im Purino am Strandbad ist besonders schön, auch wenn es zeitlich nicht immer klappt. Und dann ist natürlich toll, dass ich auch an anderen Orten zu parkrun gehen kann. Im Sommer war ich z.B. in Osnabrück beim Rubbenbruchsee parkrun als wir auf dem Weg in den Urlaub an der Nordsee waren.

 

Welches Ziel verfolgst du mit parkrun?

Oh, das sind verschiedene. Ich persönlich möchte mich läuferisch gerne noch verbessern und nutze parkrun gern als 5km Tempodauerlauf. Die Anwesenheit der anderen Läufer motiviert unheimlich und so gelingt es viel besser die eigene Komfortzone zu verlassen. Im Alltag laufe ich oft und gern alleine, dann genieße ich es beim parkrun mit anderen zu laufen. Außerdem möchte ich Freunde und Familie motivieren ebenfalls zum parkrun zu kommen, da ich von dem Konzept begeistert bin. Ich freue mich sehr darüber, dass ich auch schon ein paar Menschen zum parkrun mitgenommen habe und diese nun auch davon begeistert sind.

 

Wie würdest Du andere anregen, mal mitzumachen?

Einfach mitnehmen! Und dann nutze ich wie viele andere auch die sozialen Medien und teile gern die parkrun Beiträge und auch eigene Fotos, um meinen Bekanntenkreis auf parkrun aufmerksam zu machen.

Teilen Sie dies mit Freunden:

Begleiten Sie die Diskussion:

2019-01-18_1

Alstervorland parkrun hat begonnen!

Am vergangenen Samstag wurden unsere parkruns in Deutschland erstmalig an 13 parkrun-Standorten angeboten. Diese neue Anzahl ist dem Alstervorland parkrun in Hamburg zu verdanken, der letzten Samstag erstmalig stattfand.     Trotz des unpopulären Wetters erschienen mehr als 100 Teilnehmer zum Start unseres neuesten Standorts, um gemeinsam eine Distanz von 5 Kilometern durch Laufen, Joggen…

2019-01-18_6

Was machen unsere freiwilligen Helfer*innen? Teil 1.

EINFACH ALLES!   Ohne unsere Helfer*innen gäbe es keinen parkrun; sie organisieren die Veranstaltungen vor Ort. Dort kannst Du sie in allen möglichen Funktionen (Streckenposten, Barcode-Scanner usw.) erleben. Gleichzeitig erledigen sie viel hinter den Kulissen – so kümmern sie sich z. B. um die Auftritte in den sozialen Medien und die Auswertung der Ergebnisse.  …