Nachrichten - 30th January 2019
Tags:

Tipps für das Laufen in der kalten Jahreszeit

2019-01-25_3

Sicher, es ist kalt und dunkel draußen, aber hält uns das vom Laufen ab? Natürlich nicht! Für viele gilt, dass auch wenn die Temperaturen in die Minusgrade gehen und die Sonne viel zu früh untergeht, es noch lange nicht heißt, dass der Wunsch an der Luft zu sein und zu laufen auch abnimmt. Von parkrun einmal abgesehen, können viele von uns an diesen kurzen Wintertagen nur an noch dunklen oder nebligen Morgen oder an dunklen Abenden laufen – es ist daher noch wichtiger als sonst, dass Ihr während dieser Trainingsläufe gut wie möglich auf Eure Gesundheit und Sicherheit achtet, so dass Ihr am Ende auch Spaß daran habt. Hier sind ein paar Tipps, wie Ihr mit der richtigen Kleidung und Ausstattung auch im Winter tolle Läufe absolvieren könnt.

 

Der Trick ist, sich warm genug anzuziehen, ohne es jedoch zu übertreiben. Was warm genug ist, ist natürlich für jeden unterschiedlich, aber hier sind ein paar allgemeine Empfehlungen.

 

Erstens – haltet Euren Körper warm mit einer Laufhose und einer Jacke, in denen Ihr Euch gut bewegen könnt, die jedoch nicht zu sehr Volumen hinzufügen.

 

Zweitens – schützt Eure Hände, den Kopf und den Hals mit einer Mütze, einem Halsband und Handschuhen – am besten sind hier leichte Materialien, die Feuchtigkeit und Schweiß schnell vom Körper wegleiten.

 

Nose Hill Calgary 2

 

Und drittens – wenn Euer Tagesablauf bedeutet, dass Ihr vor Sonnenaufgang oder nach Sonnenuntergang lauft, sorgt dafür, dass Ihr gut sichtbar seid – hier sind reflektierende Materialien oder auch eine Stirnlampe hilfreich. Viele Läufer*innen stecken sich auch kleine Positionslichter an. Die Radfahrer unter Euch haben vielleicht reflektierende Hosenklammern oder Bänder – auch die lassen sich gut fürs Laufen verwenden und stören in der Regel nicht.

 

Wer einen Laufrucksack hat, kann hier nicht nur seinen Schlüssel, Personalausweis und Telefon sicher aufbewahren, sondern kann auch einfach reflektierende Streifen oder ein kleines Positionslicht anbringen. Und wenn Ihr beim Laufen Musik oder Podcasts hört, verwendet vielleicht nur einen Kopfhörer oder haltet die Lautstärke etwas geringer, so dass Ihr Eure Umgebung besser wahrnehmen könnt.

 

In der Zwischenzeit, habt viel Spass beim Laufen, egal wann und wo Ihr dazu kommt. Wir sehen uns am Samstag bei parkrun.

Teilen Sie dies mit Freunden:

parkrun nürnberg

Mein erstes Mal: Wöhrder See parkrun in Nürnberg

Anette Rehm aus Nürnberg nahm in diesem Monat an ihrem ersten parkrun teil. Sie hatte sich den Wöhrder See parkrun in ihrer Heimatstadt Nürnberg ausgesucht.   Hier berichtet sie über ihre Erfahrungen: “Been there. Done that. Meinen ersten parkrun … Ich laufe nun seit rund 20 Jahren, eher langsam als schnell, eher die langen als…

49548111_2230709257186599_2021756043847008256_o-900x416

parkrun kennt keine Grenzen: mein Freund André Lubitz

Dieser Artikel wurde uns freundlicherweise von parkrun Polska zur Verfügung gestellt und ist hier im Original zu finden. Agnieszka Pater hat den Artikel geschrieben.   Als ich im Dezember letzten Jahres die Gelegenheit hatte, am parkrun in Świnoujście teilzunehmen, freute ich mich nicht nur darauf, Joanna Szafrańska (eine der Standortleitenden) wiederzusehen. Ich bin ein Fan…