Nachrichten - 6th March 2019
Tags:

Unsere parkruns: Pieschener Allee (Dresden)

parkrun dresden

Seit November 2018 findet der parkrun in Dresden statt. Event Direktor, Laura Mugford, gibt uns ein paar Einblicke …

 

Mein Vater war der Grund, warum ich überhaupt mit Laufen angefangen habe. Im 2012 bin ich zusammen mit ihm bei meinem allerersten parkrun Treff in Newbury mitgelaufen, und seitdem hatte ich “parkrun Fieber” – das ist ja höchst ansteckend! Aber als ich später in dem Jahr für zwei Auslandssemester nach Dresden gezogen bin, hatte ich erstmal keine Gelegenheit mehr, bei parkrun mitzulaufen – und das hat mir sehr gefehlt. In dieser Zeit hatte ich sogar eine E-Mail an Paul Sinton-Hewitt geschickt, um nachzufragen, ob ich ein parkrun Event hier gründen dürfte! Damals war es leider nicht möglich, aber sechs Jahre später konnte meine parkrun Geschichte endlich in Deutschland weiter gehen!

 
Grafik6

 

Nachdem ich mein Studium beendet habe, bin ich 2014 zurück nach Deutschland gezogen, aber konnte nur bei meinen geliebten parkrun Events mitlaufen, als ich meine Familie in der Heimat besucht habe oder sonst irgendwo im Urlaub war, wo es auch noch einen parkrun gab. Einmal hat mein Vater mich sogar vom Flughafen abgeholt und wir sind direkt zum nächsten parkrun gefahren (Reigate Priory parkrun) – ein bisschen parkrun-verrückt sind wir schon! Aber sobald ich gehört habe, dass parkrun im Jahr 2017 nach Deutschland “ausgewandert“ war, war es mein persönliches Ziel, einen parkrun in Dresden zu gründen.

 

küchenholz parkrun

 

Küchenholz parkrun in Leipzig war einer der ersten 3 parkrun Standorte in Deutschland, und zum Glück gar nicht so weit weg von Dresden! Von daher bin ich zweimal dorthin gefahren, um als Freiwillige das Team zu unterstützen und nach Tipps von den Event Directors dort zu fragen. Teil des Dresdner Teams (Daniel, Boyang und Martin) sind auch mit mir nach Leipzig gefahren, da sie davor parkrun gar nicht kannten – zum Glück hat es ihnen auch gefallen! Es hat fast ein ganzes Jahr gedauert, die Genehmigung für ein parkrun Event in Dresden zu bekommen, aber nach gefühlt hunderten Emails, handgeschrieben Briefe, Meetings und Telefongesprächen, hat es endlich geklappt! Aufgeben war nie eine Option für mich gewesen!

 

Es war schwierig, eine Strecke zu finden, die alle Voraussetzungen erfüllte. Der Standort sollte am besten gut erreichbar sein (relativ zentral mit guter Verkehrsanbindung und Parkplätzen), relativ flach (passend für Kinderwagen), 5km, die normale Parkbenutzer nicht stören … Das klingt relativ einfach, aber das alles in Kombination mit deutscher Bürokratie war auf jeden Fall eine Herausforderung für mich! Es war nicht so leicht, die Behörde zu überzeugen, dass parkrun was tolles für die Gesellschaft ist, aber mit Unterstützung von Freunden, dem Territory Manager für parkrun Deutschland (Jakub Fedorowicz, dessen Unterstützung unglaublich toll war und wofür ich immer dankbar sein werde) und natürlich meinem Vater (auch von der Heimat aus konnte er mich mit Hilfe von Google Maps unterstützen, eine passende Strecke zu finden!), hat das endlich geklappt! Ich bin jetzt so stolz und happy, Event Director von Pieschener Allee parkrun in Dresden zu sein. Ein persönliches Highlight für mich war, meine Familie bei dem allerersten Event dabei zu haben (sie sind extra nach Dresden geflogen!). Ich werde es nie vergessen, meinen Vater – mein „parkrun Held“ – auf der Zielgerade bei Pieschener Allee parkrun laufen zu sehen – in dem Moment war ich die stolzeste Tochter der Welt.

 

parkrun dresden

 

Unsere Strecke nennt sich eine „Out and Back“ Strecke und sie ist flach, einfach, und meiner Meinung nach einfach wunderschön! Wenn die Sonne durch die Bäume auf der Pieschener Allee strahlt, sieht es einfach toll aus. Wir laufen noch auf der Elbwiese, wo es Samstagsmorgen schön ruhig ist, und wenn man im Ziel ankommt, hat man einen schönen Blick auf die Semperoper und die Frauenkirche. Unserer regelmäßiger parkrunner Ronnie läuft mit seinem Kinderwagen, und ich freue mich riesig, dass Dresden jetzt ein Laufevent hat, wo die ganze Familie teilnehmen kann. Und das ist meiner Meinung nach das Schönste an parkrun – alle dürfen teilnehmen, egal wie alt oder fit.

 

Ich glaube was bei unserem parkrun besonders schön ist, ist das Gefühl von Familie. Was die Teilnehmer-Statistik angeht, hat Pieschener Allee fast jeden Samstag die niedrigste Zahl an Teilnehmer*innen in Deutschland – aber das ist für uns überhaupt kein Problem! Wir freuen uns riesig, auch wenn nur 5 Leute kommen! Wir lernen unsere parkrunners persönlich kennen und jede Woche spürt man den Teamgeist und das Gefühl von Gemeinschaft. Das ist der Grund, warum ich jeden Samstagmorgen mit einem großen Lächeln und unglaublich guter Laune nach Hause fahre, und der Grund, warum ich Samstags schon um halb 8 super gerne in der Bahn sitze, um alles bei parkrun aufzubauen! Wir sind noch ein relativ junges Event und wachsen relativ langsam, aber ich hoffe dieses Gefühl von Freundschaft und Community wird immer bei uns bleiben. Wir freuen uns rieisig, wenn wir neue Teilnehmer*innen bei uns begrüßen dürfen, aber es ist noch schöner, wenn sie zurückkommen. Ein großes Dankeschön geht besonders an unsere regelmäßigen parkrunners Frank, Florian, Joseph und Lasse, die vom Anfang an das Team unglaubich viel unterstützt haben, sowohl als Teilnehmer als auch als Helfer.

 

In dieser Stelle möchte ich erwähnen, wie wichtig es ist, ein zuverlässiges Team zu haben. Ich bin jede Woche so unglaublich dankbar für die Freiwilligen, die uns unterstützen – sie sind der wichtigste Teil von parkrun Events weltweit! Ich möchte ein besonders große Dankeschön an Ulli geben, der auch jeden Samstag früh aufsteht, um aufzubauen, und der immer für mich und das Team da ist, bei Regen und Schnee! Er ist ein Kern unserer parkrun Familie. Am Anfang war es teilweise sehr schwierig, Volunteers zu finden, aber wir haben inzwischen eine kleine Gruppe von Freiwilligen, und ich hoffe sie wissen, wie toll sie alle sind. Ich habe so viele liebe Menschen durch parkrun kennengelernt und ich freue mich riesig, sie alle meine parkrun Familie nennen zu können.

 

parkrun dresden

 

Obwohl es eine lange Zeit gedauert hat, mein Ziel zu verwirklichen, hat sich das Warten gelohnt. Für diejenigen, die einen parkrun in ihrer Stadt gründen möchten: Bleibt dran, auch wenn ihr auf Schwierigkeiten trefft – mit einem zuverlässigen Team und genug Leidenschaft, ist alles möglich!

Teilen Sie dies mit Freunden:

44427375_524078574683336_2058255045295603712_o

Unsere parkruns: Georgengarten (Hannover)

Seit Dezember 2017 findet der parkrun in Hannover statt. Die Standortleitenden, Bettina Hoffmann und Dirk Große, geben uns ein paar Einblicke …   Wie hast Du vom parkrun erfahren und warum hast Du Dich dafür entschieden einen zu organisieren?   D: Im Dezember 2016 wurden wir durch einen Bericht auf Spiegel Online auf parkrun aufmerksam….

Sebastian Wunnenburger - Sebastian Wu(1)

Teilnehmer*in der Woche

Der Zweck von parkrun ist es, regelmäßige körperliche Bewegung zu fördern und jeden Samstag das Treffen mit anderen als Teil unserer Gemeinschaft zu ermöglichen. parkrun lebt von seinen Teilnehmenden, die wir gerne als Teil unseres Blogs und Newsletters vorstellen. Diese Woche lernt Ihr Sebastian vom Kräherwald parkrun, Stuttgart, kennen.   Vor- und Nachname: Sebastian Wunnenburger…