Nachrichten - 13th March 2019
Tags:

Helfer der Woche

IMG-20190206-WA0020 - ceku

Wie jede Woche freuen wir uns, Euch die nächsten Freiwilligen der Woche vorzustellen. Dank der Teilnehmenden, die parkrun als Helfer unterstützen, können wir jeden Samstag kostenlose Veranstaltungen organisieren und anbieten. Wir möchten uns bei allen Freiwilligen bedanken und Euch heute Zehra, Helferin beim Wöhrdersee parkrun, Nürnberg, vorstellen.

 

Vor- und Nachname: Zehra Karakas

Alterklasse: SW30-34

Heimstrecke: Wöhrdersee parkrun (Nürnberg)

Helfereinsätze: 48

parkrun ID: A4599879

 

Wie hast du von parkrun gehört?

Ich habe von parkrun das erste mal über die sozialen Medien erfahren und bin neugierig geworden, da ich selbst gerade erst mit dem Laufen begonnen hatte. Dann bin ich gleich am nächsten Samstag zum Treffpunkt gegangen und durfte von fast ganz zu Beginn an dabei sein.

 

Auf welcher Position hast Du schon geholfen und welche gefällt Dir am besten?

Ich helfe beim parkrun fast jede Woche und habe schon sehr viele Helferpositionen übernommen. Bisher war ich schon unter anderem Zeitnehmer, Zielmarkenausgeber, Barcode-Scanner, Fotograf und lagere die Schilder und das Material. Das Motto „Früher hieß das Samstag“ passt sehr gut zu mir. Ich richte meine Wochenendplanung nur noch nach dem parkrun. ☺ Am liebsten koordiniere ich die Helfer, sorge für einen reibungslosen Ablauf und bin am Veranstaltungstag gerne Ansprechpartner als Veranstaltungsleiter für alle Teilnehmer, Helfer und zufällig vorbei kommenden Passanten.

 

Was magst du an parkrun?

Ich bin fasziniert wie verschiedene Menschen aus verschiedenen Ländern in allen Altersklassen sich zusammen finden können und das in einem sehr harmonischem Umfeld. Am schönsten finde ich, dass alle zusammen Spaß am Laufen, Joggen und Walken haben, obwohl sie sich davor nicht zwingend kennen müssen. Das ungezwungene und unkomplizierte Gefühl einer ganz besonderen Gemeinschaft anzugehören, in der sich jeder gegenseitig unterstützt – und schon die Kleinsten lautstark mit Anfeuern ist ganz speziell. Ich freue mich auf jeden kommenden Samstag. Danke parkrun! :)

 

Wie würdest Du andere dazu ermutigen, bei parkrun zu helfen?

Ja definitiv! Auch wenn man gar kein Läufer ist, oder das Laufen bisher ein ganz fremdes Thema war, ist das auch vollkommen in Ordnung. Jeder kann im Helferteam mit seinen ganz besonderen eigenen Stärken dazu beitragen, dass noch mehr Menschen wertschätzen lernen, wie wichtig Bewegung für die Gesundheit ist. Auch jeder Teilnehmer sollte einmal verschiedene Helferpositionen ausprobieren – nur so rundet sich das Konzept vom parkrun richtig ab. Man bekommt mit Begeisterung mit, welches Herzblut hinter der gesamten Organisation steht. Außerdem ist es eine hervorragende Gelegenheit andere Menschen kennen zu lernen und Freundschaften über alle parkrun Städte hinaus aufzubauen.

Teilen Sie dies mit Freunden:

44427375_524078574683336_2058255045295603712_o

Unsere parkruns: Georgengarten (Hannover)

Seit Dezember 2017 findet der parkrun in Hannover statt. Die Standortleitenden, Bettina Hoffmann und Dirk Große, geben uns ein paar Einblicke …   Wie hast Du vom parkrun erfahren und warum hast Du Dich dafür entschieden einen zu organisieren?   D: Im Dezember 2016 wurden wir durch einen Bericht auf Spiegel Online auf parkrun aufmerksam….

Sebastian Wunnenburger - Sebastian Wu(1)

Teilnehmer*in der Woche

Der Zweck von parkrun ist es, regelmäßige körperliche Bewegung zu fördern und jeden Samstag das Treffen mit anderen als Teil unserer Gemeinschaft zu ermöglichen. parkrun lebt von seinen Teilnehmenden, die wir gerne als Teil unseres Blogs und Newsletters vorstellen. Diese Woche lernt Ihr Sebastian vom Kräherwald parkrun, Stuttgart, kennen.   Vor- und Nachname: Sebastian Wunnenburger…