Nachrichten - 17th April 2019
Tags:

Teilnehmer*in der Woche

IMG-20190406-WA0002

Der Zweck von parkrun ist es, regelmäßige körperliche Bewegung zu fördern und jeden Samstag das Treffen mit anderen als Teil unserer Gemeinschaft zu ermöglichen. parkrun lebt von seinen Teilnehmenden, die wir gerne als Teil unseres Blogs und Newsletters vorstellen. Diese Woche lernt Ihr Eli vom Rheinaue parkrun, Bonn, kennen.

 

Vor- und Nachname: Eli Henk

Alterklasse: SW30-34

Heimstrecke: Rheinaue parkrun (Bonn)

Absolvierte Läufe: 10

parkrun ID: A5376011

 

Wie hast du von parkrun gehört?

 Ich nehme öfter an Laufveranstaltungen teil und habe zufällig auf Facebook gesehen, dass ein Testlauf für den ersten parkrun in Bonn stattfindet, seitdem war ich bei (fast) jedem parkrun in Bonn dabei! Es ist für mich super praktisch, da ich nicht weit weg wohne, und die Distanz von 5 km ist perfekt für einen Samstagmorgen.

Was gefällt dir an parkrun?

Dass jeder sein eigenes Tempo laufen kann, man sich aber trotzdem in einer netten Gruppe trifft, in der man schnell Anschluss findet. Die Volunteers sind echt spitze und feuern jeden einzelnen an. Die Zeitmessung und die App motivieren einen zusätzlich. Außerdem ist es toll, dass es parkrun in vielen verschiedenen Städten und Ländern auf der Welt gibt, sodass man immer auch Teilnehmer von außerhalb dabei hat und auch selbst in anderen Städten teilnehmen kann. So erweitert man seinen (Lauf-)Horizont!

 

Welches Ziel verfolgst du mit parkrun?

parkrun hilft mir, noch regelmäßiger laufen zu gehen, weil man so noch motivierter ist und sich eher aufrafft, als wenn man alleine läuft. Ich konnte mit parkrun neue persönliche Bestzeiten schaffen und hoffe, mein Tempo so gut halten zu können. Außerdem ist es schön, neue Leute aus allen möglichen Bereichen und mit allen möglichen Hintergründen kennenzulernen, die von ihrer ganz persönlichen Laufmotivation und Geschichte erzählen.  

 

Wie würdest Du andere anregen, mal mitzumachen?

Ich erzähle immer schon allen ganz begeistert von parkrun und habe auch schon mehrere Leute dazu motiviert, sich ebenfalls bei parkrun zu registrieren. 5 km sind wirklich gut zu schaffen, auch wenn man mit dem Laufen erst anfängt, und es ist ein wirklich gutes Gefühl, wenn man es am Samstagmorgen aus dem Bett geschafft hat und dann schließlich die Ziellinie überquert. Das stolze Gefühl, den Tag so begonnen zu haben, hält den ganzen Tag lang an – mindestens!

Teilen Sie dies mit Freunden:

Parkrun-bild-zwei-bearbeitet-640x416

Mein erster parkrun

Wie bist Du zu parkrun gekommen? Kannst Du Dich an Deinen ersten Kontakt mit der parkrun Idee erinnern? Hattest Du vielleicht ein besonderes Erlebnis bei Deiner ersten Teilnahme oder Deinem ersten Einsatz als freiwilliger Helfer*in? Wenn Dir etwas in Erinnerung geblieben ist, erzähl uns doch davon!   Den Anfang macht Charlotte.   Auf meiner Laufrunde…

speyer1

Virtueller parkrun entlang des Rheins

Zurzeit können wir leider noch nicht samstags um 9 Uhr gemeinsam auf unsere parkrun-Strecken gehen. Aber immer wieder lassen sich die parkrun-Teams tolle Aktionen einfallen, um trotzdem gemeinsam laufen, gehen oder spazieren zu können. Jetzt geht es mit dem neuen Standort Rheinpark parkrun, Köln, virtuell entlang des Rheins: #runtherhine. Alle sind eingeladen, die Strecke gemeinsam zu…