Nachrichten - 22nd May 2019
Tags:

Mein erstes Mal: Hastings parkrun

parkrun hastings

Sandra Wickert aus Berlin hat kürzlich zum ersten Mal am parkrun in Hastings teilgenommen. Sie teilt Ihre Erfahrungen mit uns:

 

Das Laufen und Reisen gehört schon lange zu meinen Leidenschaften und seitdem ich parkrun kenne, hat sich daraus ein echtes Ritual entwickelt. Meine (noch) nicht-laufenden Freunde rollen zwar manchmal mit den Augen, wenn sie mir ein Urlaubsziel vorschlagen und ich als erstes nachschaue, ob es an diesem Urlaubsziel auch einen parkrun gibt – aber den ein oder anderen konnte ich sogar schon mit meiner Leidenschaft für parkrun-Tourismus anstecken.

 

Auf meinen Reisen nach Großbritannien bin ich meist alleine unterwegs, weil es sich dabei meist um Recherchetrips für meinen Großbritannienblog handelt. Und weil das Vereinigte Königreich sozusagen das Mutterland des parkrun ist, brauche ich mir dort, egal wohin es mich verschlägt, nie Sorgen machen, ob es einen parkrun gibt oder nicht.

 

Ein parkrun an der englischen Seaside
Ende März 2019 ging es nach Hastings in East Sussex, an der südöstlichen Küste Englands. Der Reisegrund? Zum einen meine Liebe zu der englischen Seaside, zum anderen der Hastings Half Marathon. Auf der Suche nach einem Frühjahrshalbmarathon war ich etwas spät dran, so dass die großen und berühmten Läufe wie der London oder Brighton Halbmarathon schon längst ausverkauft waren. Weil ich aber kleinere Laufveranstaltungen mittlerweile fast lieber mag, war ich froh, den Hastings Halbmarathon entdeckt zu haben. Und was stand am Tag vor dem großen Lauf auf dem Programm? Na klar, der Hastings parkrun!

 

Grau, wolkig, windig: ein idealer Morgen für einen parkrun
„Good Morning on this bright and lovely day,“ begrüßt uns die parkrun Direktorin an der Promenade von Hastings. Wohl gemerkt: es ist grau, bewölkt und windig. Aber es regnet nicht – insofern wohl wirklich gutes Wetter für die Engländer, wie ich auch am allgemeinen Bekleidungstrend sehe. Ich: lange Thermaltights, Laufjacke und Buff um den Hals. Die Mehrzahl der englischen Läufer: kurzärmliges Laufshirt und kurze Hose. Für einen kleinem Moment habe ich meine 15 Sekunden „fame“, denn weil ich mich auf der Facebook-Veranstaltung als Teilnehmerin eingetragen hatte, werde ich als parkrun Gast aus Berlin aufgerufen und beklatscht.

 

parkrun hastings

 

Halbmarathonluft schnuppern auf der parkrun Strecke
Nach den Erläuterungen geht’s auch schon los und die 243 parkrunner setzen sich in Bewegung. Die Laufstrecke: Einmal die Promenade hoch und wieder runter, mit einem kleinen Schlenker zwischendrin. Das Geniale: genau auf dieser Strecke findet morgen der Halbmarathon statt, ich kann also schonmal etwas Halbmarathonluft schnuppern. Und das ist gar nicht so dumm: die letzten zwei Kilometer des parkrun werden ungefähr auch die letzten Kilometer des morgigen Laufs sein – und vermutlicherweise wird ein genauso starker Gegenwind herrschen wie heute.

 

Zwei- und vierbeinige Läufer beim hastings parkrun
Wie immer bei parkruns in Großbritannien freue ich mich über die große Anzahl an Hunden, die mit ihren Frauchen und Herrchen gemeinsam die 5 Kilometer bestreiten und die breite Altersspanne. parkrun gehört hier bei Alt und Jung tatsächlich zum Lifestyle und ich wünsche mir, dass auch beim parkrun in der Berliner Hasenheide noch viel, viel mehr ältere Menschen daran teilnehmen. Sehr motivierend sind auch die 26 Volunteers, die mich immer wieder anfeuern. Nach 31 Minuten und 29 Sekunden komme ich ins Ziel, bei Weitem keine Bestzeit, dafür fühle ich mich gut vorbereitet für meinen Halbmarathon.

 

parkrun hastings

 

Fazit: lohnt sich der Hastings parkrun?
Dass die Frage rhetorisch ist, ist ja wohl hoffentlich allen klar. Gerade auf Reisen ist ein parkrun eine super Gelegenheit, die örtliche Läufercommunity kennen zu lernen und einen neuen Ort in Laufschuhen zu entdecken. Vor und nach dem parkrun in Hastings hat sich das ein- oder andere nette Gespräch ergeben, die Engländer sind einfach ein sehr zugängliches und freundliches Völkchen. Die Strecke des parkrun ist wunderschön, die gesamten fünf Kilometer hast du das Meer im Blick. Nach dem parkrun hast du in Hastings viele Gelegenheiten, deine Energiespeicher wieder aufzuladen: sei es mit einem schönen Afternoon Tea, mit Fish und Chips in einem der vielen Chip Shops oder einem schönen Ale im Pub. Und wenn du noch nicht genug hast von Bewegung, dann kannst du auf den East Hill hinaufwandern und hast einen fantastischen Blick über Hastings und das Meer. Falls die Beine müde sind: es gibt auch eine Zahnradbahn auf den Berg! Der hastings parkrun ist ganz oben auf meiner Liste meiner liebsten parkruns und ich lege dir diesen Ort für deinen nächsten parkrun Tourismus auf jeden Fall ans Herz!

 

Teilen Sie dies mit Freunden:

parkrun

Eine Familiengeschichte

Samstag. Wochenende. Ausschlafen, einkaufen, aufräumen, entspannen. Das war früher, denn Samstag ist jetzt nicht mehr nur der erste Tag des Wochenendes, Samstag ist parkrun-Tag. Davon weicht die Familie nur in äußersten Ausnahmefällen ab. parkrun ist für uns mittlerweile der allerbeste Start ins Wochenende. Erst gemeinsam sporteln, dann gemütlich frühstücken – und dann weitersehen.    Wir,…

Giessen parkrun

Welcher parkrun-Typ bist Du? Teil 2

Wir hatten Euch kürzlich bereits vier Typen vorgestellt, die bei einem parkrun anzutreffen sind. Heute folgen hier vier weitere Typen. 5. Der Hundeliebhaber Die Hundeliebhaber möchten selbst beim parkrun nicht auf ihren vierbeinigen Freund verzichten. Die Hunde sind natürlich nur dabei, weil Leckerli und Streicheleinheiten auf sie warten. Darüber hinaus freuen sie sich darauf überall…