Nachrichten - 12th June 2019
Tags:

Helfer*in der Woche

Stefan Sturcz

Wie jede Woche freuen wir uns, Euch die nächsten Freiwilligen der Woche vorzustellen. Dank der Teilnehmenden, die parkrun als Helfer unterstützen, können wir jeden Samstag kostenlose Veranstaltungen organisieren und anbieten. Wir möchten uns bei allen Freiwilligen bedanken und Euch heute Stefan, Helfer beim Wöhrder See parkrun, Nürnberg, vorstellen.

 

Vor- und Nachname: Stefan Sturcz

Alterklasse: VM35-39

Heimstrecke: Wöhrder See parkrun (Nürnberg)

Helfereinsätze: 28

parkrun ID: A4605824

 

Wie hast du von parkrun gehört?

Ich habe durch Zufall einen kurzen Artikel im Internet über den Wörder See parkrun gelesen, wenige Wochen nachdem er in Nürnberg gestartet ist. Als Laufanfänger bin gleich neugierig geworden.

 

Auf welcher Position hast Du schon geholfen und welche gefällt Dir am besten?

Ich habe schon auf mehreren Positionen geholfen, wie z.B. Barcodes scannen, Tokens verteilen oder Zeit nehmen. Meine Lieblingsposition ist aber auf jeden Fall der Veranstaltungsaufbau. Definitiv ist das nicht die einfachste Aufgabe! Ich erinnere mich, wie anstrengend es im Winter bei Minusgraden und knapp 10 cm Schnee war, den See mit dem Fahrrad zu umrunden und dabei die Wegweiser in den gefrorenen Boden zu stecken. Interessant wird es auch, wenn man in der früh vor dem Aufbau eine neue Baustelle vorfindet und eine Alternativstrecke finden muss.

 

Auf der anderen Seite habe ich während des Aufbaus schon die schönsten Sonnenaufgänge miterleben dürfen und die Naturwelt rund um den See mit anderen Augen neu entdecken können. Es macht auch Spaß, interessierte Parkbesucher über den parkrun zu informieren und mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Außerdem nutze ich den Aufbau auch als kleine Trainingseinheit oder zur Regeneration für mein alltägliches Training.

 

Was magst du an parkrun?

Was mir am Helfen besonders gut gefällt ist es mit den anderen Helfern Spaß zu haben! Und ja, wir haben sehr viel Spaß! Außerdem ist es sehr befriedigend, etwas ehrenamtlich geleistet zu haben um andere Menschen glücklich zu machen. Die Dankbarkeit und die Anerkennung der Läuferinnen und Läufer ist auch eine tolle Erfahrung!

 

Wie würdest Du andere dazu ermutigen, bei parkrun zu helfen?

Ja, es stimmt: Wenn man sich nicht gerade als Schlussläufer für den parkrun gemeldet hat, dann kann man nicht mitlaufen. Das habe ich so schon ein paar mal gehört. Jedoch hat es auch viele Vorteile! Man kann es z.B. mit dem eigenen Training kombinieren und bspw. zum parkrun hinlaufen, mithelfen und danach das Training fortsetzen. Man kann auch als Helfer noch einiges dazulernen, wenn man die Läuferinnen und Läufer beim Start und beim Zieldurchlauf beobachtet: Stichwort “Lauftechnik”.

 

Ein weiterer Grund mitzuhelfen ist, dass man ein Gefühl von Stolz empfindet und die Dankbarkeit der Teilnehmer spürt, wenn man zur Austragung eines parkruns beigetragen hat! Außerdem kann man als Helfer ganz leicht Freunde finden, da man automatisch mit anderen ins Gespräch kommt. Der Erfahrungsaustausch mit Gleichgesinnten ist auch nicht zu unterschätzen! Der aus meiner Sicht wichtigste Grund ist: Spaß zu haben! Jeder sollte es mal probieren, der es noch nicht gemacht! Ich kann es nur empfehlen! Ihr werdet es bestimmt nicht bereuen!

Teilen Sie dies mit Freunden:

parkrun

Eine Familiengeschichte

Samstag. Wochenende. Ausschlafen, einkaufen, aufräumen, entspannen. Das war früher, denn Samstag ist jetzt nicht mehr nur der erste Tag des Wochenendes, Samstag ist parkrun-Tag. Davon weicht die Familie nur in äußersten Ausnahmefällen ab. parkrun ist für uns mittlerweile der allerbeste Start ins Wochenende. Erst gemeinsam sporteln, dann gemütlich frühstücken – und dann weitersehen.    Wir,…

Giessen parkrun

Welcher parkrun-Typ bist Du? Teil 2

Wir hatten Euch kürzlich bereits vier Typen vorgestellt, die bei einem parkrun anzutreffen sind. Heute folgen hier vier weitere Typen. 5. Der Hundeliebhaber Die Hundeliebhaber möchten selbst beim parkrun nicht auf ihren vierbeinigen Freund verzichten. Die Hunde sind natürlich nur dabei, weil Leckerli und Streicheleinheiten auf sie warten. Darüber hinaus freuen sie sich darauf überall…