Nachrichten - 12th June 2019
Tags:

Liebst Du parkrun? Teil 1

Blog

Seit dem ersten parkrun am Samstag, den 2. Oktober 2004, im Bushy Park haben mehr als 3,7 Millionen Menschen ihre Barcodes bei parkruns auf der ganzen Welt scannen lassen.

 

Für einige Menschen ist ein parkrun etwas, was sie ab und an machen – zum Beispiel um sich mit Freunden zu treffen. Aber Millionen sind bereits mit dem parkrun-Virus infiziert und sie lieben parkrun!

 

Du willst herausfinden, ob Du bereits mit dem parkrun-Fieber infiziert bist? Wir haben insgesamt sechs Punkte identifiziert – heute findest Du hier die ersten drei.

 

1. Du buchst Deinen Urlaub entsprechend eines parkruns

 

Die Malediven, Hawaii oder die Karibik? Für Dich sind Orte, wie Vääksyn in Finnland, Missouri in den USA oder Zielona Góra in Polen interessanter! Warum? Dort finden parkruns statt!

 

Wenn Du Dein Hotels buchst, dann recherchierst Du vorab ganz genau mit Google Maps ob sich das Hotel in der Nähe eines parkruns befindet.

 

Da mittlerweile parkruns in 21 Ländern und über 1.800 Standorten stattfinden, sind die Möglichkeiten für eine Teilnahme bei einem parkrun unendlich. Wenn Du einen neuen Ort für Deinen nächsten parkrun auswählst, solltest Du  nur die folgenden zwei Punkte beachten:

  • Buche nie einen Flug für den Samstagmorgen!
  • Nimm‘ immer mindestens einen Barcode mit (am besten mehrere)!

 

2. Du hast überall Barcodes

 

Da wir gerade beim Thema Barcodes waren – Du bist definitiv vom parkrun-Virus infiziert, wenn sich bei Dir überall Barcodes befinden. Barcodes finden sich bei Dir in der Tasche, in der Handyhülle oder am Schuh.

 

Somit wird es Dir nie passieren, dass einer Deiner Läufe nicht aufgezeichnet wird oder Du nicht völlig spontan an einem parkrun teilnehmen kannst.

 

Wo auch immer Du Deine Barcodes aufbewahrst – Du lebst nach folgendem Motto: Don’t forget your barcode! #DFYB

 

3. Du stehst am Samstag zeitiger auf als an einem normalen Arbeitstag

 

Von Montag bis Freitag kommt bei Dir sehr häufig nach dem Weckerklingeln die Schlummertaste zum Einsatz. Du wartest oft bis zum letzten Moment bis Du das Bett verlässt.

 

Doch nicht so am Samstag! Da springst Du dann voller Enthusiasmus und Vorfreude aus dem Bett und machst Dich auf den Weg zum parkrun.  Dein Freitagabend widmest Du jetzt der Vorbereitung auf den parkrun. Du legst Deine Laufsachen bereit und gehst extra früher ins Bett. Und wenn Deine Freunde noch mit Dir ausgehen wollen, dann wissen sie mittlerweile dass Du am Freitagabend nicht verfügbar bist.

 

Die nächsten drei Punkte folgen in Kürze.

 

 

 

Teilen Sie dies mit Freunden:

Blog

Liebst Du parkrun? Teil 1

Seit dem ersten parkrun am Samstag, den 2. Oktober 2004, im Bushy Park haben mehr als 3,7 Millionen Menschen ihre Barcodes bei parkruns auf der ganzen Welt scannen lassen.   Für einige Menschen ist ein parkrun etwas, was sie ab und an machen – zum Beispiel um sich mit Freunden zu treffen. Aber Millionen sind…

Oksana_Kim_A4081135_parkrun_Georgengarten

Teilnehmer*in der Woche

Der Zweck von parkrun ist es, regelmäßige körperliche Bewegung zu fördern und jeden Samstag das Treffen mit anderen als Teil unserer Gemeinschaft zu ermöglichen. parkrun lebt von seinen Teilnehmenden, die wir gerne als Teil unseres Blogs und Newsletters vorstellen. Diese Woche lernt Ihr Oksana vom Georgengarten parkrun, Hannover, kennen.   Vor- und Nachname: Oksana Kim…