Nachrichten - 23rd October 2019
Tags:

Starte DEINEN örtlichen parkrun!

43878596515_cbe86a4b5d_k

Vor fast zwei Jahren begannen die ersten parkrun Standorte in Deutschland. Seitdem ist ihre Anzahl schnell und stetig auf nunmehr 26 Standorte angewachsen. Wir hoffen, dass es bis zum Jahresende deutschlandweit 30 parkrun Gemeinschaften geben wird.

 

Seit 2017 haben überall in Deutschland Tausende an unseren Veranstaltungen teilgenommen. Für viele war es ein erster Schritt zu regelmäßiger Bewegung, für andere eine Möglichkeit, das Haus zu verlassen und in einem örtlichen Park gemeinsam mit anderen Teilnehmenden zu laufen, joggen, gehen oder zu helfen. Wir hoffen, dass wir dadurch, dass wir parkrun – im gleichen Format wie in anderen Ländern – anbieten, bereits dazu beigetragen haben, viele Leben zu verbessern.

 

Jede Woche erhalten wir Anfragen über die Möglichkeit einen Standort in einem neuen Teil des Landes aufzubauen. Es gibt bereits viele Gegenden, in denen es einige Interessierte gibt, die gern einen Standort aufbauen möchten, die jedoch noch weitere Unterstützung vor Ort benötigen, ehe sie einen parkrun starten und auch dauerhaft anbieten können. Auch wenn es sich bei vielen dieser Anfragen erst um einen Anfang handelt, sind wir zuversichtlich, dass sich daraus früher oder später wöchentliche Veranstaltungen, die von starken Gemeinschaften getragen werden, entwickeln werden.

 

Heute möchten wir Dir eine aktualisierte Landkarte von parkrun Deutschland zeigen. Markiert sind bereits bestehende Standorte, Standorte, die sich auf ihre Premiere vorbereiten, sowie die Orte, an denen es im Moment ein oder zwei Interessierte gibt, die gern einen parkrun aufbauen möchten, aber noch weitere Teammitglieder brauchen, bevor sie anfangen können. Schaue Dir die Karte bitte an und überlege, ob Du an einem dieser Orte Freunde, Bekannte oder Verwandte hast, die Interesse daran haben könnten, beim Aufbau eines neuen Standorts zu helfen – es könnte ihr Leben verändern.

 

DE_parkrun map_OCT19_DE

 

 

Was sind die Voraussetzungen für einen neuen parkrun Standort?

 

Du brauchst dafür nicht viel. Unsere Veranstaltungen sind einfach und erfordern nur ein Minimum an Ausrüstung und das meiste davon stellen wir. Grundsätzlich brauchen wir für einen neuen Standort drei Dinge:

 

  • eine Gruppe freiwilliger Helfender, die bei der Vorbereitung helfen und die ersten parkruns ausrichten;
  • eine 5 km lange Strecke an einem gut kommunizierten Ort; und
  • eine Genehmigung für die Ausrichtung unserer wöchentlichen Veranstaltungen.

 

Muss ich jede Woche als Helfende*r dabei sein?

 

Das werden wir oft von denen gefragt, die sich mit dem Gedanken tragen, einen parkrun an ihrem Wohnort aufzubauen. Die Antwort ist „nein“ – parkrun gehört allen Teilnehmenden und wird von allen gemeinsam organisiert. Zu Beginn wird eine feste Gruppe benötigt, um dafür zu sorgen, dass alle für einen Start erforderlichen Vorbereitungen getroffen werden können. In der Regel beginnen die Teilnehmenden nach einigen Wochen auch mit dem Helfen und übernehmen damit einen Teil der Verantwortung dafür, dass es jede Woche einen parkrun gibt. Wir regen alle an, regelmäßig zu helfen, so dass die anderen auch mitlaufen, -gehen oder -joggen können.

 

Der erste Schritt

 

Für alle, die daran interessiert sind, einen Standort aufzubauen, haben wir einen kurzen Leitfaden erstellt, der den Vorgang Schritt für Schritt erklärt. Der Leitfaden basiert auf den Erfahrungen vieler, die an ihrem Wohnort erfolgreich einen parkrun aufgebaut haben. Wir empfehlen Euch daher, dass Du Dir dieses Dokument vor dem nächsten Schritt genauer anschaust.

 

Du bist nicht allein!

 

parkrun ist eine große Familie mit vielen tausend Familienmitgliedern überall auf der Welt, die unsere Welt gesünder und glücklicher machen wollen und wir glauben, dass wir das nur erreichen können, wenn wir einander unterstützen. parkrun Ambassadors, Standortleitende und Teilnehmende stehen neuen Standorten und denjenigen, die sich uns anschließen möchten, von Anfang an zur Seite.

 

Warum sollte ich einen Standort aufbauen?

 

parkrun ist eine großartige Möglichkeit, Menschen zusammenzubringen und an Deinem Ort eine gesündere und glücklichere Gemeinschaft zu schaffen. Ein Teil der parkrun-Familie zu sein, insbesondere als Teil des Kernteams, bietet ein unglaubliches Gefühl von Zufriedenheit, Stolz und das Gefühl, etwas bewirkt zu haben.

 

Wenn Du Dir immer noch unsicher bist, ob Du einen Standort aufbauen möchtest oder nicht genau weißt, was Du zu erwarten hast, kannst Du in unserem Blog mehr darüber erfahren, was parkrun ist und was es bietet. Du kannst auch den Bericht des Teams, das Neckarau parkrun in Mannheim aufgebaut hat, lesen.

 

Wir freuen uns sehr, dass es nach erst zwei Jahren in Deutschland schon so viele parkrun Standorte gibt. Wir glauben, dass wir in den nächsten ein oder zwei Jahren den Beginn von weiteren parkrun Gemeinschaften auf unserer Landkarte verzeichnen können und viele weitere tausende Menschen überall in Deutschland an parkrun teilnehmen und unsere Erfahrungen teilen werden. Wir fangen gerade erst an.

 

Wenn Du an einem neuen oder zukünftigen parkrun teilnehmen möchtest oder jemanden in Deutschland kennst, der daran interessiert sein könnte, wende Dich bitte an deutschland@parkrun.com oder nutze dieses Formular, um mit uns Kontakt aufzunehmen.


#liebeparkrun

 

Teilen Sie dies mit Freunden:

collegepark_20180825_neiljulie_900x416

Niemand wird zurückgelassen

Bei einem Kaffee nach einem Lauf im vergangenen Winter sagte ein parkrunner „Mein Körper zerfällt“. Ein Neuling in der Gruppe warf ein „Lass mich Dir erzählen, was das wirklich bedeutet“   Neil Jograj weiß wirklich, was es heißt, wenn ein Körper mit den Folgen einer 20-jährigen Militärkarriere zu kämpfen hat. Aber man sieht ihn beim…

unnamed-1

Die unwahrscheinlichste Kandidatin

Im August 2013 bin ich meinen allerersten parkrun gelaufen. Einige meiner Freunde aus meiner Schulabschlussklasse haben davon gehört und luden mich ein, mit ihnen zu gehen. Ich wog damals knapp über 100 kg und bin nie zuvor gelaufen.   Nicht überraschend war ich die letzte im Ziel. Ich kam nach 48 Minuten an, gute 20…