Nachrichten - 6th November 2019
Tags:

Helfer*in der Woche

Screenshot_20191102-130159_Photos

Wie jede Woche freuen wir uns, Euch die nächsten Freiwilligen der Woche vorzustellen. Dank der Teilnehmenden, die parkrun als Helfer unterstützen, können wir jeden Samstag kostenlose Veranstaltungen organisieren und anbieten. Wir möchten uns bei allen Freiwilligen bedanken und Euch heute Leonie und Bastian, Helfer beim Leinpfad parkrun (Merzig), vorstellen.

 

Vor- und Nachname: Leonie und Bastian Graus

Heimstrecke: Leinpfad parkrun (Merzig)

Helfereinsätze: 

parkrun ID: Leonie: A5338468  und Bastian: A5425017

 

Wie hast du von parkrun gehört?

Wir haben von parkrun von unserem Vater gehört. Und als er uns erzählt hat, dass sie noch Helfer suchen haben wir uns sofort angemeldet.

 

Auf welcher Position hast Du schon geholfen und welche gefällt Dir am besten?

Leonie: Ich habe schon Zeitnahme, Zielmarkenausgabe und Streckenposten gemacht. Am besten gefällt mir die Zeitnahme da man innerlich sein eigenes Adrenalin spürt, weil man schauen muss, dass man genau auf den Punkt die Zeit stoppt des einzelnen Läufers. Bastian: Ich habe schon Streckenposten, Zeitnahme und Zielmarkenausgabe gemacht. Mir gefällt am besten der Streckenposten, weil ich es mag andere Leute anzufeuern.

 

Was magst du an parkrun?

Leonie: Mir gefällt es zu helfen, weil ich immer beeindruckt von den Teilnehmern bin, die immer versuchen eine neue Bestzeit zu laufen. Außerdem mag ich dieses Miteinander unter Leuten aus der Heimat bzw. mit Gästen aus allen Ländern.
Bastian: Mir gefällt es zu helfen, weil es mir einfach Spaß macht anderen zu helfen.

 

Wie würdest Du andere dazu ermutigen, bei parkrun zu helfen?

Wir würden andere dazu ermutigen die gerne Laufen gehen, aber einen Wettkampf laufen nicht mögen. Außerdem würden wir andere auch zum Helfen ermutigen, weil man so eine Veranstaltung auch von einer anderen Seite sehen kann.

 

Teilen Sie dies mit Freunden:

collegepark_20180825_neiljulie_900x416

Niemand wird zurückgelassen

Bei einem Kaffee nach einem Lauf im vergangenen Winter sagte ein parkrunner „Mein Körper zerfällt“. Ein Neuling in der Gruppe warf ein „Lass mich Dir erzählen, was das wirklich bedeutet“   Neil Jograj weiß wirklich, was es heißt, wenn ein Körper mit den Folgen einer 20-jährigen Militärkarriere zu kämpfen hat. Aber man sieht ihn beim…

unnamed-1

Die unwahrscheinlichste Kandidatin

Im August 2013 bin ich meinen allerersten parkrun gelaufen. Einige meiner Freunde aus meiner Schulabschlussklasse haben davon gehört und luden mich ein, mit ihnen zu gehen. Ich wog damals knapp über 100 kg und bin nie zuvor gelaufen.   Nicht überraschend war ich die letzte im Ziel. Ich kam nach 48 Minuten an, gute 20…