Nachrichten - 11th March 2020

Teilnehmerin der Woche Seewoog Ramstein

seewoog

Der Zweck von parkrun ist es, regelmäßige körperliche Bewegung zu fördern und jeden Samstag das Treffen mit anderen als Teil unserer Gemeinschaft zu ermöglichen. parkrun lebt von seinen Teilnehmenden, die wir gerne als Teil unseres Blogs und Newsletters vorstellen.

Diese Woche lernt ihr Kerstin vom Seewoog parkrun, Ramstein-Miesenbach, kennen.

 

Vor- und Nachname: Kerstin Siegler

Heimstrecke: Seewoog (Ramstein-Miesenbach)

Absolvierte Läufe: 19

parkrun ID: A4856607

 

Wie hast du von parkrun gehört?

Im Sommer 2018 fragte mich eine Freundin, ob ich nicht Lust hätte eine 5 km Strecke zu testen. Ich hatte vorher noch nie etwas von parkrun gehört und war neugierig und überrascht über das Konzept. Also nahm ich mit meiner Familie an einem ersten Testlauf am parkrun Seewoog teil. Auch am ersten Event (15.09.2018) war ich mit dabei, und es machte mir so viel Spaß, dass ich auch bald als Helfer im Einsatz war. Seitdem bin ich stolzer parkrun-Anhänger und habe auch schon die parkruns Leinpfad Merzig und Neckarau Mannheim besucht. Ich freue mich, demnächst am parkrun Wiesbaden teilzunehmen, der im April starten soll. Ein Samstag ohne parkrun ist für mich kein guter Start ins Wochenende.

 

Was gefällt dir an parkrun?

Ich finde es echt toll, dass es schon so viele parkruns überall auf der Welt gibt und dass wir am Seewoog öfter mal Besucher von Teilnehmern anderer parkruns auch außerhalb von Deutschland haben, und natürlich freue ich mich auf altbekannte Gesichter, die man jede Woche trifft. Parkrun gibt mir nicht das Gefühl, dass es hier um Leistung geht, sondern mehr um das Zusammengehörigkeitsgefühl, und jeder kann nach seiner Leistung laufen oder gehen wie es ihm möglich ist. Auch spaziere ich die Runde gerne mit Freunden und genieße die gemeinsame Zeit. Außerdem liebe ich es, als Helfer im Einsatz zu sein und durfte nun auch schon einige Male in der Position als Laufleiter Erfahrungen sammeln. Es freut mich, dass es kostenfrei ist und dass sich jede Woche aufs Neue Helfer finden, die gut gelaunt früh morgens andere Leute anfeuern und motivieren. Ich kann es wirklich nur jedem empfehlen, es macht immer wieder Spaß und gute Laune. Ich hätte nie gedacht, dass ich auch im Winter der Kälte trotze und gerne morgens früh aufstehe, um als Helfer bei parkrun dabei zu sein. Es ist zu (m)einem Lebensgefühl geworden, dass ich gerne mit meiner ganzen Familie teile.

 

Welches Ziel verfolgst du mit parkrun?

Parkrun hilft mir, meine eigenen Ziele zu verwirklichen. Wenn ich läuferisch unterwegs bin, versuche ich natürlich, immer meine eigene Zeit zu schlagen und eine neue persönliche Bestzeit aufzustellen. Seitdem ich bei parkrun mitlaufe, laufe ich wieder viel regelmäßiger und habe meine Zeit schon um gut 8 Minuten auf die 5 Kilometer verbessert. Natürlich freue ich mich auch immer sehr über die Erfolge der anderen Läufer. Als Helfer war schon auf allen Positionen im Einsatz. Am Besten gefällt mir die Position als Laufleiter. So kann ich mich meiner eigenen Angst stellen. Ich habe es noch nie gemocht, vor fremden Leuten zu sprechen, vor allem nicht in zwei Sprachen. Da wir in Ramstein viele Amerikaner haben, ist unsere Einweisung immer in Deutsch und Englisch. Beim ersten Mal war ich so nervös. Es wird mit jedem Mal einfacher und man gewinnt an Sicherheit und Selbstbewusstsein. Ich hätte nie gedacht, dass ich so etwas einmal freiwillig mache. parkrun hilft mir definitiv, mutiger zu sein und auf andere Leute zuzugehen.

 

Wie würdest Du andere anregen, mal mitzumachen?

Traut euch, kommt einfach vorbei, ihr werdet mit Sicherheit toll empfangen. Startet einfach langsam, und ihr werdet sehen wie viel Spaß es macht, draußen unterwegs zu sein mit netten Leuten und jede Woche seinen eigenen Erfolg zu feiern, dabei gewesen zu sein. parkrun ist die beste Medizin gegen schlechte Laune, und eins sollte jeder wissen: Es gibt bei parkrun kein schlechtes Wetter.

Teilen Sie dies mit Freunden:

Tree

Zusammen bleiben!

Für uns ist es wichtig, in dieser Situation alle regelmäßig auf dem Laufenden zu halten. Insbesondere möchten wir Euch versichern, dass wir auch in dieser Zeit unserem Motto treu bleiben und uns darum bemühen, unseren Planeten gesünder und glücklicher zu machen. Wir möchten Euch auch mitteilen, dass wir bereit sind, so bald es geht neu…

lösch

Darren Wood hat über 750 parkruns geschafft

Darren Wood, ist kürzlich seinen 750. parkrun gelaufen. Hier schreibt er über seine parkrun-Reise bis hin zu diesem unglaublichen Meilenstein:   Über einen Newsletter habe ich zum ersten Mal von parkrun gehört. Zum allerersten parkrun bin ich nicht gegangen, weil ich dachte, dass das nur für schnelle Läufer gedacht ist. Aber dann habe ich die…