Nachrichten - 4th May 2020

Bleibt in Bewegung!

Keep_on_moving_crop

Um der Verbreitung von COVID-19 (Coronavirus) entgegenzuwirken, werden noch längere Zeit weltweit keine parkruns stattfinden. Alle anderen Laufveranstaltungen sind ebenfalls abgesagt und jegliche Orte gemeinsamer sportlicher Aktivität, wie Fitnessstudios und Hallenbäder, geschlossen.

 

Normalerweise sind Gemeinschaftsgefühl und soziale Kontakte gerade in Krisenzeiten außerordentlich wichtig. Sie geben gegenseitig Kraft und Halt. In der aktuellen Situation ist jedoch das Vermeiden von Zusammenkünften von Menschen die wirksamste Maßnahme zum Erhalt der Gesundheit möglichst vieler unserer Mitmenschen.

 

Es ist paradox: Das Ziel von parkrun ist es, mit der Durchführung wöchentlicher, kostenfreier Läufe in netter Gemeinschaft, eine glücklichere und gesündere Welt zu schaffen. In der aktuellen Situation wird parkrun seiner Verantwortung für die Gesellschaft jedoch dadurch gerecht, dass eben diese Veranstaltungen ausgesetzt werden.

 

Die konsequente Umsetzung der Vermeidung persönlicher Kontakte bedeutet starke Einschränkungen im sozialen Bereich. Viele Menschen genießen die Bewegung und sportliche Aktivitäten in netter Gemeinschaft. Diesbezügliche Beschränkungen sollten allerdings nicht zwangsläufig auch zum Rückgang der persönlichen Fitness führen.

 

Was können wir aber tun, um uns persönlich fitzuhalten, ohne unsere Mitmenschen zu gefährden?

 

Als allererstes sind da das Laufen, Spazieren und Radfahren an der frischen Luft – wobei selbstverständlich behördlichen Anordnungen bezüglich Quarantänemaßnahmen zwingend Folge zu leisten ist!

 

Allein durch den Aufenthalt draußen kann man sich nicht anstecken. Bewegung im Freien und insbesondere das Laufen stärken das Immunsystem. Je robuster das persönliche Immunsystem ist, desto größer ist die eigene Widerstandskraft bei einer möglichen Infektion.

 

Geht also allein Laufen, walken oder spazieren! Genießt die Freiheit, die frische Luft, die Ruhe, das Zwitschern der Vögel, die Frühlingssonne, den Wind auf der Haut, das frische Grün, die Natur. Haltet Abstand voneinander und verzichtet auf jeglichen Körperkontakt.

 

Laufen könnt Ihr übrigens auch allein auf Eurer parkrun-Strecke. Stoppt Eure eigene Zeit und tragt sie als freien Lauf in Euer parkrun-Profil ein. Den Link dazu findet Ihr in jeder Ergebnis- oder Helfer-E-Mail.

 

Zur Abwechslung oder im Falle noch strengerer behördlich angeordneter Bewegungseinschränkungen im öffentlichen Raum bietet das Internet zahlreiche Anleitungen für das Fitnesstraining zu Hause. Vor allem Ausdauer- und Kraftübungen mit dem eigenen Körpergewicht, Yoga und Pilates sind sehr effektiv und auch bei wenig Platz durchführbar.

 

Bleibt gesund, bleibt fit und bleibt in Bewegung!

Teilen Sie dies mit Freunden:

Parkrun-bild-zwei-bearbeitet-640x416

Mein erster parkrun

Wie bist Du zu parkrun gekommen? Kannst Du Dich an Deinen ersten Kontakt mit der parkrun Idee erinnern? Hattest Du vielleicht ein besonderes Erlebnis bei Deiner ersten Teilnahme oder Deinem ersten Einsatz als freiwilliger Helfer*in? Wenn Dir etwas in Erinnerung geblieben ist, erzähl uns doch davon!   Den Anfang macht Charlotte.   Auf meiner Laufrunde…

speyer1

Virtueller parkrun entlang des Rheins

Zurzeit können wir leider noch nicht samstags um 9 Uhr gemeinsam auf unsere parkrun-Strecken gehen. Aber immer wieder lassen sich die parkrun-Teams tolle Aktionen einfallen, um trotzdem gemeinsam laufen, gehen oder spazieren zu können. Jetzt geht es mit dem neuen Standort Rheinpark parkrun, Köln, virtuell entlang des Rheins: #runtherhine. Alle sind eingeladen, die Strecke gemeinsam zu…