Nachrichten - 24th June 2020

#runtherhine erreicht Wiesbaden

maaraue

Leider können wir zurzeit noch nicht samstags um 9 Uhr gemeinsam auf unsere parkrun-Strecken gehen. Aber viele parkrun-Teams lassen sich tolle Aktionen einfallen, um trotzdem gemeinsam laufen, gehen oder spazieren zu können.

Mit dem neuen Standort Rheinpark parkrun – Köln, laufen wir zurzeit virtuell entlang des Rheins bis zur Nordsee: #runtherhine. Alle sind eingeladen, die Strecke gemeinsam zu schaffen. Am Wochenende haben wir gemeinsam Maaraue parkrun in Wiesbaden erreicht und in einer Woche gleich vier parkun-Standorte virtuell besucht.

 

Seit Beginn der Challenge haben 180 parkrunner*innen bei #runtherhine mitgemacht und sind 5 km gelaufen, gegangen oder spaziert.  Start der virtuellen Reise entlang des Rheins war am 6. Juni 2020 um 9:00 Uhr am Tomasee in der Schweiz. Von dort aus geht es immer weiter nach Norden in Richtung Meer. Bis zum 21. Juni 2020 wurden insgesamt  900 km geschafft, für das Ziel “Nordsee” sind noch 587 km zu bewältigen.

 

Image from iOS (1)

 

Dabei wird nicht nur am Rhein entlang gelaufen nein – jeder parkrun-Standort, der am Fluss gelegen ist, wird natürlich besucht und virtuell erkundet.

 

Auf dem Weg nach Norden 

 

Innerhalb von nur zwei Tagen waren bereits 300 km zurückgelegt! Während der ersten Woche sind die bis dato 56 Teilnehmenden bereits durch die Schweiz gelaufen und durften auch mit dem Hockgraben parkrun (Konstanz) den ersten neuen parkrun -wenn auch nur virtuell – besuchen.

 

Parkrunner Woche 1

 

Der Hockgraben parkrun hat seine Heimat in Konstanz direkt am Bodensee. Der Park liegt neben der Uni Konstanz, und die Strecke besteht aus zwei nicht ganz flachen Runden. Die Strecke bietet viel Natur mit Bäumen und einem Teich. Trotzdem ist sie sehr offen, und die Teilnehmer*innen können sich immer wieder auf dem gegenüberliegendem Teil der Strecke sehen. Der Hockgraben parkrun hätte im Mai beginnen sollen und kann es kaum erwarten, dass parkrun wieder starten kann.

 

 Straßburg wird erreicht

 

Weiter ging es in der zweiten Woche der Challenge, vorbei am neuen Dietenbach parkrun in Freiburg bis nach Straßburg.

 

Grüße vom Dietenbach parkrun

 

Der Dietenbach parkrun ist benannt nach dem Freiburger Dietenbachpark. Der Park ist, besonders im Sommer, ein beliebter Ausflugsort am Rand von Freiburg, der zusätzlich zum parkrun auch für andere Sportarten, wie Discgolf, regelmäßig genutzt wird.

Die 2,5 km lange Strecke durch den Park und entlang des Sees, wird zweimal gelaufen. Sie ist größtenteils flach und damit auch sehr gut für Laufanfänger*innen geeignet. Durch die zwei Runden und die Streckenführung, bei der man sich an mehreren Stellen begegnet, ist eigentlich niemand lange allein unterwegs.

Der  Starttermin, der für den 29.03.2020 geplant war, musste zwar sehr kurzfristig abgesagt werden, dafür ist das parkrun-Team aber bereits bestens vorbereitet, für einen neuen Start.

In der zweiten Woche haben bei #runtherhine 63 Läufer*innen ihre 5 km eingereicht, was bedeutet, dass weitere 315 km zurückgelegt wurden. Die gelaufene Gesamtdistanz betrug nun 615 km.

 

Drei weitere parkruns virtuell absolviert 

 

Mittlerweile ging die virtuelle Reise vorbei an Karlsruhe, Speyer und Mannheim nach Wiesbaden. In der dritten Woche haben 59 Läufer*Innen jeweils 5 km beigesteuert, so dass insgesamt 295 km zurückgelegt werden konnten.

 

#runtherhine WE3a

 

Der Oberwald parkrun führt mitten durch ein beliebtes Naherholungsgebiet im Süden von Karlsruhe. In einer großen Runde geht es durch den Wald, vorbei am Erlichsee und dem Tierpark Oberwald, einem Teil des Karlsruher Zoos. Die Strecke führt direkt am Gehege der Hirschziegenantilopen vorbei, die Tiere interessieren sich aber nicht sonderlich für die Läufer. Bisher fanden nach dem Start am 25.01.2020 sieben Läufe statt und die Karlsruher freuen sich schon auf den Tag, an dem es offiziell weitergehen kann.

 

Beim Speyer Leinpfad parkrun werden zwei Runden entlang der malerischen Kulisse am Rhein und durch den Domgarten gelaufen. Im Schatten des Doms geht es pro Runde zwei Mal über die #briggofdoom – weil’s so schön ist! Den Hashtag haben die Speyerer parkrunner  selbst erfunden, weil es die Brücke ganz schön in sich hat (Brigg ist pfälzisch für Brücke) und auch eine kleine Herausforderung darstellt. Es gab vor einigen Wochen aber während der Pandemie eine sehr motivierte Läuferin (war auch schon Volunteer), welche die 5km insgesamt 5x am Stück für sich gelaufen ist. Das bedeutet 20x die Brücke hoch und runter. Für Speyer ist das fast ein Rekord für die Ewigkeit auf dieser Strecke!

Im Anschluss jedes parkruns treffen sich die Läufer in der nahe gelegenen Jugendherberge zum genialen Frühstücksbuffet. Dort werden sie immer mit offenen Armen empfangen und aktuell sehr vermisst.

 

Der Neckarau parkrun, der in der Nähe des Mannheimer Strandbads startet, führt zunächst durch den schattigen Auwald. Kurz nach dem Start befindet sich der berüchtigte „Hornissen-Baum“. Im letzten Sommer musste das Team die Stecke zeitweise verändern, da der eigentliche  Weg wegen eines Horinssennests gesperrt worden war. Zum Glück haben die Insekten die Lust verloren und sind – hoffentlich dauerhaft – umgezogen.  Linker Hand geht es entlang eines Altrheinarmes, rechts taucht bald eine große Wiese auf und der Wald wird lichter. Die Strecke trifft nach gut eineinhalb Kilometern auf die Rheinpromenade. Entlang des breiten Stroms laufend, sieht man in der Ferne die Brücke, die in die Pfalz führt. Auf der anderen Flussseite liegt Ludwigshafen. Am Wendepunkt nach 2,5 km biegt die Strecke wieder ab in den Wald, wo es auf ebenen, flachen Wirtschaftswegen zurück zum Startpunkt geht. Die Mannheimer freuen sich schon wieder auf die Zeit, wenn sie nach den Veranstaltungen gemeinsam im nahen „Purino“ frühstücken können!

 

Treffpunkt für den Maaraue parkrun (Wiesbaden) ist an der Grillhütte auf der großen Wiese, von dem die Strecke dem Weg am Freibad-Eingang entlang folgt. Rhein und Main verstecken sich noch hinter den gut abschattenden Bäumen. An der Kreuzung hinter dem Schwimmbad, an der normalerweise ein netter Streckenposten den richtigen Weg weist, biegen wir rechts ab. Kurz darauf können wir entlang des Rheins die Silhoutte der Mainzer Skyline erblicken. Den Blick schweifen lassend, kommen uns vereinzelt Jogger und Fußgänger entgegen. Nach kurzer Zeit erblicken wir ebenso an der großen grünen Wiese erneut die Grillhütte, an der wir los gelaufen sind. Zielgerichtet steuern wir auf diese zu und starten unsere 2. Runde unter den Blicken der Volunteers im Zielbereich.

Wir folgen erneut dem Weg entlang des Schwimmbad-Eingangs und biegen bei dem freundlichen Streckenposten nun nach links ab.
Entlang des Mains passieren wir einen Skaterpark und folgen der Allee bis hin zum Wendepunkt an dem uns ein weiterer Streckenposten freundlich unterstützt.

Nun geht es auf direktem Weg zum Ziel. Entlang der Allee, vorbei an dem Streckenposten den wir nun zum dritten und letzten Mal passieren, erneut den Blick über die Mainzer Skyline werfend und schlussendlich zum Zielbereich an der Grillhütte!

 

Entlang des Weges “besuchen” wir noch diese tollen parkrun-Standorte und laufen diese virtuell:

  • Rheinaue parkrun (Bonn)
  • Aachener Weiher parkrun (Köln)
  • Rheinpark parkrun (Köln)
  • Volksgarten parkrun (Düsseldorf)
  • Goffert parkrun (Nijmegen, Niederlande)
  • Máxima parkrun (Utrecht, Niederlande)
  • Kralingse Bos (Rotterdam, Niederlande)
  • Zuiderpark parkrun (Den Haag, Niederlande)

 

Du kannst auch jetzt noch jederzeit gerne in die #runtherhine-Challenge einsteigen, so gehts:

  • Gehe, jogge oder laufe 5 km
  • Ein Lauf pro Teilnehmer pro Woche
  • Poste deine 5 km mit @rheinparkparkrun in den sozialen Medien, schreibe uns oder maile an rheinpark@parkrun.com
  • Nutze #runtherhine in Verbindung mit #nichteinparkrun oder #notaparkrun für deine 5km

Hier könnt ihr nachlesen, wie alles begonnen hat – wir danken Nadine Deutsch vom neuen Rheinpark parkrun Köln, die uns erzählt hat, wie die Idee zu #runtherhine entstanden ist!

Teilen Sie dies mit Freunden:

featured image

parkrun day – der parkrun-song!

Dass parkrunner Menschen sind, die sich gerne gemeinsam mit anderen bewegen, ist hinlänglich bekannt. Aber dass parkrunner auch kreativ, musikalisch und innovativ sind – das lässt die folgende Geschichte ganz deutlich erkennen:   Martin Kaplan und Daniel Schrade sind beide aktive Mitglieder beim parkrun Neckarufer in Esslingen. Als parkrun wegen Covid 19 pausieren musste, dachten…

SamanthaArscott-900x415

Laufen nach einer Geburt – mit Vorsicht und mit parkrun

Nach der Schwangerschaft habe ich lauftechnisch alles falsch gemacht: Auf die Abschlussuntersuchung bei meiner Frauenärztin, habe ich nicht gewartet. Empfehlungen, dass man erst Monate nach der Geburt wieder die Laufschuhe schnüren soll, habe ich ignoriert. Den Rückbildungskurs habe ich auch nicht erst absolviert. Nein: Ich dachte mir, wenn ich die ganze Schwangerschaft weiter gelaufen bin,…