Nachrichten - 2nd September 2020

Eine Einführung in die Achtsamkeit

couple-4495742_640

Bei alldem, was derzeit auf der Welt passiert, ist die Fähigkeit, Stress abzubauen, wichtiger als je zuvor!

 

Dr. Carolyn Ee, Allgemeinmedizinerin, Forscherin, Anwältin und Läuferin, erzählt uns hier mehr über Achtsamkeit…..

 

Was ist Achtsamkeit?
Achtsamkeitsmeditation ist ein Zustand von Geistesgegenwart, in dem ein Mensch hellwach die gegenwärtige Verfassung der direkten Umwelt, seines Körpers und seines Gemüts erfährt, ohne von Gedankenströmen, Erinnerungen, Phantasien oder starken Emotionen abgelenkt zu sein.
Achtsamkeit ist aber viel mehr als nur die Konzentration auf den gegenwärtigen Moment. Eine Schlüsselkomponente ist, dass man lernt, nicht zu werten. Achtsamkeit lädt uns alle ein, neugierig zu sein, den Moment zu spüren anstatt Gedanken und Emotionen als “gut” oder “schlecht” zu bezeichnen.

 

Das Üben von Achtsamkeit wird oft als schwierig empfunden, viele Menschen sagen, dass sie ihren Kopf nicht frei bekommen, sich nicht aus ihrem “Gedankenkarussell” befreien können.
Der Kopf wird aber fast nie frei von Gedanken sein – in der Praxis der Achtsamkeit lernen wir, uns dieser Gedanken bewusst zu werden, ohne darüber zu urteilen und ohne von ihnen beeinflusst zu werden. Analogien, die dabei verwendet werden, sind z.B. Wolken die am Himmel treiben oder Blätter, die einen Bach hinunterdriften.

 

river-5330961_640

 

Nehmen sie Ihre Gedanken vor allem mit Neugier und positiver Erwartung an, anstatt sie zu beurteilen oder damit zu kämpfen, diese Gedanken gar nicht erst zulassen zu wollen!

 

Das ist der wahre Zauber der Achtsamkeit – sie lehrt uns, uns mit dem Unbequemen vertraut zu machen, uns damit anzufreunden. Dies kann besonders bei körperlichen Aktivitäten hilfreich sein, insbesondere auch bei den letzten Metern eines parkruns!

 

Es ist wissenschaftlich bewiesen dass Achtsamkeit uns helfen kann, Streß besser zu verarbeiten. Achtsamkeit scheint genauso wirksam zu sein, wie andere Behandlungsmaßnahmen – z.B. Bewegung, Therapie oder Medikamente – die man zur Verringerung von Angstzuständen und Depressionen einsetzt.

 

Achtsamkeit ist vielleicht nicht Jedermanns Ding. Manche Menschen fühlen sich damit ängstlicher, besonders diejenigen, die ein Trauma erlebt haben. Wer sich nicht sicher ist: dieser englische Artikel ist eine gute Quelle zum nachlesen.
Wenn Du die Achtsamkeitsmeditation ausprobieren möchtest, kannst Du das auf einfacher Weise hier tun: SmilingMind oder Headspace apps für geführte Meditationen. Bestimmt bietet auch deine Gemeinde oder das örtliche Gesundheitszentrum Achtsamkeitskurse an.

 

Vielleicht möchtest Du dich auch für ein auf Achtsamkeit basierendes Stressreduktionsprogramm anmelden, das eine intensivere und strukturiertere Methode zum Erlenen und Üben von Achtsamkeit darstellt?

 

Dr Carolyn Ee

Ee_C_photo_PAHMR_Cropped copy_1MB

Teilen Sie dies mit Freunden:

lake-4426212_1920-900x416-1

Den Gemütszustand verbessern: parkrun mit Meditation

In Anbetracht dessen, was derzeit auf der Welt passiert, war es niemals wichtiger, Stress zu vermindern und Nachhaltigkeit aufzubauen.   Dr. Carolyn Ee ist Allgemeinmedizinerin, Wissenschaftlerin, Verfechterin von Gesundheit und Wohlergehen sowie Läuferin. Sie erläutert uns mehr über Meditation:   Was ist Meditation?   In den letzten Jahrzehnten gab es eine beachtliche Zunahme an wissenschaftlichem Verständnis…

27304618357_777bb82564_k1

Die Geschichte der Zeitmessung bei parkrun

Es war einmal ein Mann namens Paul: Er und einige seiner langjährigen Freunde trafen sich jede Woche zur gleichen Zeit in ihrem örtlichen Park. Paul stoppte die Zeit, die sie brauchten, um eine 5 Kilometer lange Strecke zu laufen. Danach gingen sie in ein Café und unterhielten sich in aller Ruhe.    Es kamen immer mehr Menschen…