Nachrichten - 23rd September 2020

Italien im Rampenlicht

Screen Shot 2020-05-15 at 12.14.47 copy 2

Die parkrun Familie besteht aus 22 Ländern und wir werden einige von ihnen vorstellen:

 

Seit fünf Jahren gibt es parkrun in Italien. Der Landesverantwortliche Giorgio Cambiano erzählt uns alles über die Geschichte von parkrun Italien.

 

Im März 2014 hatte ich das Vergnügen, den parkrun-Gründer Paul Sinton-Hewitt zu treffen, der mir grünes Licht gab, parkrun nach Italien zu bringen.

 

Unter Mitwirkung meiner Frau Loredana Introini und einem meiner besten Freunde, Aldo Siragusa, beschlossen wir, die erste Veranstaltung in Palermo auf Sizilien, im Süden Italiens, zu starten.

 

Die größte Herausforderung bestand darin, eine Gruppe von Freiwilligen zu finden, die Teil des Kernteams sein wollten, sowie einen geeigneten Park für die erste Veranstaltung.

 

Glücklicherweise war der Uditore Park in der Stadt seit etwas mehr als zwei Jahren geöffnet und konnte dank einer öffentlichen Initiative vor einer Zerstörung durch Bauarbeiten bewahrt werden. Er wurde von einer Gruppe fantastischer Freiwilliger gepflegt, angeführt von dem Ehepaar Piero D’Angelo und Valentina Marchione.

 

Und so fand am Samstag, 23. Mai 2015, mit dem Uditore parkrun der erste parkrun in Italien statt. Wir begrüßten fünf Teilnehmende und neun Freiwillige, so dass es uns sicherlich nicht an helfenden Händen mangelte.

 

Screen Shot 2020-05-15 at 12.01.44

 Beppe Di Adamo, Maureen Simpson, Marco Saitta, Franco Mura und Calogero Di Gioia posieren zusammen mit sieben der neun Freiwilligen für das erste offizielle Bild von parkrun Italia.

 

Im ersten Jahr wehte in Italien nur in Palermo die parkrun-Flagge. Dann, im Juni 2016, kurz nach unserem ersten Jahrestag, verdoppelte sich die Größe der Familie mit dem Start von Marecchia parkrun in Rimini unter der Leitung von Event Director Aldo Siragusa.

 

Im selben Jahr schlossen sich uns zwei weitere Veranstaltungen an: Milano Nord parkrun im Parco Nord in Mailand und der Favorita parkrun, die zweite Veranstaltung in Palermo, diesmal im fantastischen Favorita Park.

 

parkrun Italien wurde in den folgenden Jahren immer größer, mit einem bemerkenswerten Anstieg im Jahr 2018, als acht neue Veranstaltungen ins Leben gerufen wurden – verteilt über das ganze Land, darunter zwei in der Hauptstadt Rom.

 

Heute gibt es 16 parkrun Standorte in Italien, von Nord bis Süd, mit einer besonderen Konzentration in Palermo. Im Jahr 2018 wurde die dritte Veranstaltung der Stadt – Foro Italico parkrun – direkt am Meer eingeweiht.

 

Darüber hinaus gibt es in der Toskana drei Standorte: Im Parco delle Cascine in Florenz, auf den Mauern der hübschen mittelalterlichen Stadt Lucca, bei Mura di Lucca und im schönen Parco delle Terme di Montecatini bei Terme parkrun.

 

Screen Shot 2020-05-15 at 12.04.25

 

Im Vergleich zu größeren, etablierteren Ländern mögen unsere Teilnehmerzahlen kleiner sein, aber unsere Communities haben parkrun in gleicher Weise angenommen und zu einem festen Bestandteil der Wochenendplanung gemacht. Fast 14.000 Menschen haben auf italienischem Boden einen parkrun absolviert.

 

Außerdem zeichneten sich die italienischen Veranstaltungen von Anfang an durch eine von Touristen sehr geschätzte Gastfreundschaft aus.

 

Sie sind immer wieder beeindruckt von der Herzlichkeit, den köstlichen Erfrischungen und der Möglichkeit, eine im Vergleich zu ihren Heimveranstaltungen überraschend niedrige Zahl auf ihrem Finisher-Token zu haben.

 

Auch in Italien können wir uns einiger einzigartiger Veranstaltungen rühmen, zum Beispiel des Montelepre parkruns, der sich mit seiner Strecke von sechs Runden à 830 Metern innerhalb des hübschen und lebendigen Stadtparks des Städtchens Montelepre als der kleinste parkrun der Welt entpuppt!

 

Screen Shot 2020-05-15 at 12.06.02

 

Darüber hinaus haben wir auch Treviso parkrun in der Heimat des Prosecco und den Ätna parkrun auf dem höchsten aktiven Vulkan Europas!

 

Natürlich gibt es für Italien-Touristen unendlich viele Möglichkeiten, an einem Samstagmorgen den nächstgelegenen parkrun zu besuchen und dann weiterzufahren.

 

Nichts ist einfacher, als zum Beispiel mit den öffentlichen Verkehrsmitteln von Venedig nach Padua zu fahren, um am parkrun Farfalle im herrlichen Parco delle Farfalle teilzunehmen.

 

Ebenso kann man am parkrun von Marecchia teilnehmen, mit der prächtigen Tiberius-Brücke im Hintergrund, während man in Rimini oder Riccione Urlaub macht.

 

 

imageedit_2_3878110438

 

Ganz zu schweigen von der Ewigen Stadt, in der die ikonische Kuppel des Petersdoms vom Start des Roma Pineto parkruns aus sichtbar ist. Oder der Nervenkitzel, der entsteht, wenn man fast die gesamten 5 km auf der mittelalterlichen Stadtmauer beim Mura di Lucca parkrun läuft, joggt oder geht.

 

Screen Shot 2020-05-15 at 12.14.54

 

Doch wie wir alle wissen, sind das Wichtigste bei parkrun die Menschen, die daran teilnehmen. Natürlich sind alle parkrunner etwas Besonderes, aber es gibt einige unter uns, die für das, was sie darstellen oder für die Herausforderungen, vor denen sie stehen, einen Bezugspunkt für alle darstellen.

 

Einer der Hauptgründe, wofür ich Paul Sinton-Hewitt ewig dankbar bin, ist, dass ich, nachdem ich parkrun nach Italien bringen durfte, die Gelegenheit hatte, eine Vielzahl erstaunlicher Menschen im ganzen Land – und sogar außerhalb des Landes – zu treffen, und dies hat mich als Person bereichert und mein Vertrauen in die Menschheit gestärkt.

 

In den fast fünf Jahren gibt es offensichtlich viele denkwürdige Momente. Abgesehen von der offensichtlichen Euphorie, die wir bei der Einweihung jedes einzelnen italienischen Standortes empfinden, können wir nur einige denkwürdige Anlässe auswählen, die in Erinnerung geblieben sind.

 

Da war der eine Morgen im Mai 2017 im Park Milano Nord: Franco Tonoli, ein außergewöhnlicher Athlet mit einem Willen aus Stahl.

 

Franco, der auf eine Geschichte als Bergsteiger und Bergläufer zurückblicken kann, wurde durch einen schweren Unfall querschnittsgelähmt und hat dank eines futuristischen ReWalk-Exoskeletts die Herausforderung, auf eigenen Beinen zu laufen, angenommen.

 

Bei seinem zweiten Versuch, am Samstag, den 27. Mai 2017, gelang es ihm, die gesamte Strecke von 5 km in 2h 57: 12 zurückzulegen! Ich glaube, dass dies bis heute die einzige Teilnahme eines Exoskelettsportlers an einem parkrun ist, und es zeigt, dass parkrun wirklich für Jedermann geeignet ist!

 

Screen Shot 2020-05-15 at 12.16.22

 

Ein weiterer Höhepunkt war, als wir zum ersten Mal an der jährlichen “Doppelparkrun”-Party teilnehmen konnten, die auch als “Neujahrsdouble” bekannt ist.

 

Viele parkrunner haben die Gelegenheit dazu am 1. Januar dieses Jahres dank der der Freiwilligen von Favorita parkrun und Foro Italico parkrun freudig ergriffen.

 

Dieselbe Kooperation gab es auch zwischen Caffarella parkrun und Roma Pineto parkrun in der italienischen Hauptstadt.

 

Screen Shot 2020-05-15 at 12.17.22

 

Neben dem menschlichen Faktor bei parkrun gibt es natürlich auch die statistischen Daten. Wir wissen, dass in Italien parkrun ein Phänomen ist, das sich noch in der Wachstumsphase befindet. Es gibt jedoch einige interessante Zahlen, die zweifellos noch steigen werden, wenn parkrun in Italien bekannter wird.

 

Die durchschnittliche Teilnehmerzahl bei italienischen parkruns liegt im Allgemeinen im zweistelligen Bereich, obwohl der Rekord von Milano Nord parkrun gehalten wird, der im vergangenen September mit 230 Teilnehmenden und 16 Freiwilligen aufgestellt wurde!

 

Die Zukunft von parkrun in Italien

 

Wir durchleben natürlich gerade sehr seltsame und schwierige Zeiten auf der ganzen Welt, und parkrun pausiert gerade. Die ganze große parkrun-Familie ist sich bewusst, dass, sobald es die Bedingungen und die Sicherheit erlauben, unser geliebtes Treffen am Samstagmorgen wieder aufgenommen wird, und zwar mit noch größerer Begeisterung als zuvor!

 

In der Zwischenzeit sind schon zwei neue Veranstaltungen bereit für den Start: In Turin, im atemberaubenden La Mandria-Park, hätte am Samstag, 4. April, der La Mandria parkrun eingeweiht werden sollen. Der Mensola parkrun, die vierte Veranstaltung in der Toskana und die zweite in Florenz, hätte am Samstag, den 16. Mai, beginnen sollen.

 

Alles ist darauf ausgerichtet, dass 18 Veranstaltungen im ganzen Land wieder aufgenommen werden, und in der Tat sind in Nord-, Mittel- und Süditalien noch viele weitere in Planung. Spaß ist garantiert!

 

Wenn wir fünf Jahre parkrun in Italien feiern, werde ich mich in meinem Herzen immer mit starken Gefühlen an diesen Tag vor fünf Jahren erinnern. Wer hätte gedacht, dass parkrun auch in Italien Erfolg haben würde?

 

Es gibt bereits viele Menschen in unserem Land, die die Freude erlebt haben, am Samstagmorgen früh aufzuwachen und ihre Zeit mit ihren parkrun-Freunden zu teilen, oder die Genugtuung empfunden haben, als Freiwillige zu helfen.

 

Wir alle haben das Glück gehabt, Teil der großen parkrun-Familie hier in Italien zu sein. Meine Hoffnung ist, dass sich immer mehr Menschen in Italien dieser Familie anschließen und gemeinsam dazu beizutragen, unseren Planeten zu einem gesünderen und glücklicheren Ort zu machen.

Teilen Sie dies mit Freunden:

Wir bleiben in Kontakt - 900x416

Wöchentlicher parkrun Kalender

Möglicherweise können wir an einem Samstagmorgen nicht zusammen gehen, joggen, laufen oder uns freiwillig melden. Aber es gibt immer noch viele Angebote im ganzen Land (eigentlich auf der ganzen Welt), an denen Du teilnehmen kannst, um mit der parkrun-Community in Kontakt zu bleiben:   The Great Big parkrun Quiz Samstag um 10 Uhr auf YouTube…

COVID_27

Update zu COVID-19 (Coronavirus) – 27. Oktober

Wir haben uns sehr über den Neustart von parkrun in Japan und Westaustralien am letzten Samstag gefreut. Insgesamt gab es an den 89 Standorten, die derzeit in Neuseeland, anderen australischen Bundesstaaten und Territorien sowie auf den Falklandinseln geöffnet sind, mehr als 8 500 Teilnehmende und über 900 Helfer*innen, von denen fast 100 zum ersten Mal…