Nachrichten - 7th October 2020

Fleißige (nicht)parkrunner

IMG-20200516-WA0003 (1)

 

Seitdem parkrun pausieren muss, fehlen uns die regelmäßigen Veranstaltungen am Samstagmorgen. Die Gemeinschaft in Mannheim ist aber dennoch zusammengeblieben: parkrun Neckarau läuft nicht nur gemeinsam mit Abstand virtuell, sondern tauscht sich auf vielen Ebenen aus und ist füreinander da.

 

Die parkrun Gemeinschaft in Mannheim hat sich schon bald nachdem klar war, dass die Veranstaltungen am Samstagmorgen ausgesetzt werden müssen, virtuell zusammengefunden. Jeden Samstag ging es zwar leider nicht auf die Strecke im Mannheimer Waldpark. Stattdessen liefen, gingen oder spazierten viele – schon lange bevor es (nicht)parkrun gab – alleine unter Einhaltung der Abstandsregeln vor der eigenen Haustür. Da sich die parkrunner nicht in „ihrem“ Purino zum Frühstück treffen konnten, wurde sich gemeinsam virtuell via Videokonferenz gestärkt. Wobei die Stärkung in der heimischen Küche bei manchen eher schmal ausfiel. Andere konnten mit ihren Kreationen durchaus mit dem Angebot im Restaurant mithalten.

 

IMG-20200328-WA0008

 

Es war so schön, die lieb gewonnenen Gesichter zu sehen, sich auszutauschen über das Laufen, aber auch über alle möglichen anderen Dinge – wie das eben bei einem echten parkrun-Frühstück so ist.

 

 

Ein Abschied mit Abstand

 

Als in der Corona-Zeit bekannt wurde, dass unsere Veranstaltungsleiterin Karen Chu wieder zurück nach Kanada geht, war klar, dass wir ihr einen besonderen Abschied bereiten wollten. Kurz vor der Abreise plante sie, gemäß der geltenden Regeln, mit Svenja “ihre” Strecke noch einmal zu laufen.  Aber die Gemeinschaft wollte Karen nicht einfach so gehen lassen. Mindestens  50 parkrunner haben sich an diesem Tage entlang der Strecke mit viel Abstand  aufgestellt, ausgestattet mit selbst gebastelten Schildern, Plakaten, Tröten und Ratschen, um für sie Spalier zu stehen und sicherzustellen, dass sie parkrun Neckarau nicht vergisst. Als Erinnerung gab es dazu noch ein Puzzle mit 1500 Teilen, das ihr in der dann anstehenden Quarantäne nach der Einreise die Langeweile nehmen sollte. Außerdem hat Jimmy Halfpapp keine Mühe gescheut und ist die Strecke vorher mit dem Rad abgefahren, damit alle eine kurze Videobotschaft an Karen richten konnten.

 

 

karen2

 

 

Eine Woche mit über 100 (nicht)parkruns

 

Kürzlich haben wir weltweit 200.000 (nicht)parkruns gefeiert. parkrun Deutschland hat dazu einen großen Teil beigetragen, denn wir sind regelmäßig in den weltweiten Top 10 zu finden. Die parkruns in Baden Württemberg waren bisher besonders fleißig, und parkrun Neckarau trägt immer wieder mit mehr als 100 parkruns in der Woche etwas dazu bei. Da immer wieder jemand anderes daran erinnert, die absolvierten 5 Kilometer auch einzutragen, kommt doch eine stattliche Zahl an (nicht)parkrunnern und (nicht)parkruns zusammen. Über die sozialen Netzwerke motiviert man sich gegenseitig, man freut sich gemeinsam über neue Bestzeiten oder über die schönen Fotos, die bei einem entspannten Spaziergang entstanden sind.

 

 

Ein besonderes Projekt

 

Aber auch andere Projekte wurden in der Coronazeit verwirklicht. Neckarau parkrunner Sigi Iro hat es geschafft, an einem Tag 7 südwestdeutsche parkruns als freie Läufe zu absolvieren.
Von 7 morgens bis 7 Uhr abends war er unterwegs: 7 (nicht)parkruns an 7 Standorten:

  • Speyer Leinpfad
  • Karlsruhe Oberwald
  • Esslingen Neckarufer
  • Stuttgart Kräherwald
  • Ludwigsburg Monrepos
  • Schwäbisch Hall Globe
  • Mannheim Neckarau

Die Laufzeit betrug insgesamt 3:27 Stunden für die 35 Kilometer. Von Standort zu Standort legte Sigi 430 Kilometer mit dem Auto zurück, was zusammengerechnet 6,5 Stunden dauerte. „Ich habe versucht, beim Benzin-Verbrauch immer unter 5 Liter pro 100 Kilometer zu bleiben, damit der ökologische Fußabdruck nicht zu groß wird“, berichtet er.
Sein Fazit: Autofahren war anstrengender, als das Laufen. Am Ende habe ich unglaublich viele Bilder im Kopf.

 

Es wurde gerätselt

 

In der Anfangszeit wöchentlich, später dann in größeren Abständen hat parkrun Neckarau ein lokales parkrun Quiz via Facebook live organisiert. Quizmaster David Jones und seine Frau Barbara haben keine Mühen gescheut und Woche für Woche neue Fragen gesammelt.
Anhand von Bilderrätseln galt es zum Beispiel, die Namen von bekannten Teilnehmenden aus Mannheim zu erraten. Städte mussten parkruns zugeordnet werden, für die Geografie-Fans gab es eine Deutschlandreise, bei der man anhand einer Wegbeschreibung parkruns in Deutschland finden musste. Beim Speisekartenrätsel hatte derjenige einen Vorteil, der im „Purino“ beim parkrun-Frühstück nicht immer dasselbe bestellt. Gelegentlich schauten sogar Touristen vorbei, die einen Punkt Vorsprung bekamen.

Auch wir fiebern dem Samstag entgegen, an dem wir uns wieder im Mannheimer Waldpark an der Startlinie treffen, unsere parkrun-Strecke gemeinsam laufen, gehen oder walken und danach im Zielbereich gemeinsam Kuchen essen. Bis dahin bleiben wir in Kontakt und versuchen, das Beste daraus zu machen und bleiben zusammen auf Abstand.

Teilen Sie dies mit Freunden:

Wir bleiben in Kontakt - 900x416

Wöchentlicher parkrun Kalender

Möglicherweise können wir an einem Samstagmorgen nicht zusammen gehen, joggen, laufen oder uns freiwillig melden. Aber es gibt immer noch viele Angebote im ganzen Land (eigentlich auf der ganzen Welt), an denen Du teilnehmen kannst, um mit der parkrun-Community in Kontakt zu bleiben:   The Great Big parkrun Quiz Samstag um 10 Uhr auf YouTube…

COVID_27

Update zu COVID-19 (Coronavirus) – 27. Oktober

Wir haben uns sehr über den Neustart von parkrun in Japan und Westaustralien am letzten Samstag gefreut. Insgesamt gab es an den 89 Standorten, die derzeit in Neuseeland, anderen australischen Bundesstaaten und Territorien sowie auf den Falklandinseln geöffnet sind, mehr als 8 500 Teilnehmende und über 900 Helfer*innen, von denen fast 100 zum ersten Mal…