Nachrichten - 21st October 2020
Tags:

Update zu COVID-19 (Coronavirus) – 20. Oktober

RunningBehind-900x416

Mit dem Neustart der 12 Standorte in Tasmanien am letzten Samstag gab es an 45 parkrun-Standorten weltweit insgesamt mehr als 5 000 Teilnehmende. Auch wenn dies nur 2 % aller Standorte darstellt, sind 5 000 Teilnehmende ein Meilenstein, den wir beim ersten Mal erst nach fünfeinhalb Jahren erreicht haben.

 

Aufgrund der verstärkten Einschränkungen angesichts steigender Infektionszahlen haben wir letzten Freitag die traurige Entscheidung getroffen, die geplante Rückkehr in Polen zu verschieben. Es ist natürlich enttäuschend, und auch, wenn es technisch möglich wäre, parkrun gemäß den Richtlinien der Regierung durchzuführen, wissen wir, dass es unter den gegebenen Umständen die richtige Entscheidung war. In der Zwischenzeit werden wir die Situation dort weiter beobachten und nach einer Möglichkeit suchen, um sobald es angemessen ist, zurückzukehren.

 

Wir freuen uns, dass an diesem Wochenende die Standorte in Japan wieder öffnen werden, und wir arbeiten weiter mit dem Gesundheitsministerium in Westaustralien zusammen, um zu sehen, ob parkrun am kommenden Samstag neustarten kann oder nicht, nachdem die geplante Lockerung der Einschränkungen verschoben wurde.

 

Wenn wir vorausschauen, machen wir positive Fortschritte mit dem geplanten Neustart der Standorte im australischen Capital Territory (ACT) am 31. Oktober, dem Tag, an dem auch die Standorte in Guernsey und auf der Isle of Man wieder öffnen werden.

 

Es ist auch wunderbar zu sehen, wie viele parkrunner*innen den Gemeinschaftssinn ihres lokalen parkruns am Leben erhalten, indem sie an unserer (nicht)parkrun-Initiative teilnehmen, die Motivation finden, körperlich aktiv zu sein und auch andere dazu anregen.

 

Bis jetzt haben über 70 000 parkunner*innen mehr als 500 000 (nicht)parkruns absolviert, darunter sind fast 6 000 Menschen, die noch nie einen parkrun absolviert haben. All das ist besonders ermutigend und zeigt uns, dass parkrun für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Bevölkerung heute und in der Zukunft eine wichtige Rolle spielt.

 

Mit jeder Woche, die vergeht, machen wir Fortschritte, mit mehr Möglichkeiten für Menschen, an mehr Orten auf der ganzen Welt an einem parkrun oder (nicht)parkrun teilzunehmen.

 

Vielen Dank für Deine andauernde Unterstützung.

 

Tom Williams
COO, parkrun Global

Teilen Sie dies mit Freunden:

Wir bleiben in Kontakt - 900x416

Wöchentlicher parkrun Kalender

Möglicherweise können wir an einem Samstagmorgen nicht zusammen gehen, joggen, laufen oder uns freiwillig melden. Aber es gibt immer noch viele Angebote im ganzen Land (eigentlich auf der ganzen Welt), an denen Du teilnehmen kannst, um mit der parkrun-Community in Kontakt zu bleiben:   The Great Big parkrun Quiz Samstag um 10 Uhr auf YouTube…

featured

Teil 2: Pionier-parkruns

Weiter geht die Serie, in der wir Euch unsere parkrun-Pioniere vorstellen.   Heute geht es nach Dänemark:   Amager Faelled parkrun – Kopenhagen, Dänemark   Amager Faelled parkrun in Kopenhagen, Dänemark war der erste parkrun außerhalb Großbritanniens, als er im Jahr 2009 startete.   Der Kurs befindet sich südlich des Stadtzentrums und umfasst zwei flache…