Nachrichten - 13th January 2021

Gemeinsam zum Weihnachtsmann

FB_IMG_1610178162123

Gemeinsam aktiv bleiben, auch wenn wir zurzeit nicht gemeinsam auf unseren parkrun-Strecken unterwegs sein können:  Beim Schwanenteich parkrun, Gießen gab es zu Weihnachten eine besondere Herausforderung:

 

Der Schwanenteich parkrun in Gießen begab sich am 1. Adventssonntag auf eine virtuelle Staffelreise zum Weihnachtsmann. Bei einem vorangegangenen Zoom-Frühstück war geklärt worden, dass dieser ja im finnischen Korvatunturi wohne und so stand auch die Streckenlänge von 2737 Kilometern fest.

 

Wie auch beim virtuellen Staffellauf zum Berliner Hasenheide parkrun im Frühjahr 2020 beteiligten sich schnell viele parkrunner*innen mit einigen Lauf-, Spazier- und Wander-Kilometern. Es gab zwischendurch immer mal wieder Updates, an welchen deutschen, dänischen oder schwedischen parkruns wir vorbeigelaufen waren und schließlich erreichten über 60 verschiedene Personen bereits am 14. Dezember 2020 Korvatunturi.

 

 

Bis Skarmarboda

 

Den Weihnachtsmann traf die parkrun-Gemeinschaft dort allerdings leider nicht an, dafür aber ein Geschenk mit der Bitte, es nach Gießen zurückzubringen. Hier das Video der Ankunft in Lappland.

 

Dadurch angespornt ging es für die virtuellen Staffelläufer*innen direkt wieder Richtung Heimat – dieses Mal jedoch über die Ostroute, also Russland, Estland, Lettland, Litauen und Nachbar-parkrunland Polen, sodass 3240 Kilometer absolviert werden mussten.

 

Beim Rückweg waren direkt auch einige parkrunner*innen von anderen deutschen Standorten, sogar aus Großbritannien und Italien dabei. Am 26.12.2020 war es dann soweit: Fast 80 verschiedene parkrunner*innen erreichten zusammen den Schwanenteich in Gießen und konnten dann das Geschenk vom Weihnachtsmann öffnen.

 

 

VonKorvatunturiZumSchwanenteichTsapelka

 

Im Video seht Ihr, was sich darin befand. Die eingesandten Fotos der Staffelreisenden ergaben eine schöne Collage, auf der sogar der jüngste Schwanenteich parkrunner dabei ist – auf dem Hinweg noch im Bauch der Mutter und auf dem Rückweg im Kinderwagen.

 

Collage 27f

 

Einmal nach Korvatunturi und zurück – insgesamt fast 6000 Kilometer – ein tolles Erlebnis, wenn auch nur virtuell und wir hoffen sehr, dass wir das Geschenk (ein Gutschein für kostenlose parkruns für alle) bald einlösen dürfen.

 

Janina Thür, Schwanenteich parkrun, Gießen

Teilen Sie dies mit Freunden:

NON_UK_NON_ENG_WEEK_3-c1bffbfb2ccc5d09

Motiviert bleiben mit drei Tipps

Hast Du schonmal vom “lahmen Montag” gehört?! Er stellt sich gern nach etwa drei Wochen ein, in denen wir versuchen, unsere Lebensgewohnheiten zu ändern oder etwas ein wenig anders zu machen. Wir haben ein paar praktische Tipps, um auf dem richtigen Weg zu bleiben und die bisher erreichten Erfolge feiern zu können.   Der “lahme…

COVID_JAN_WEEK_31

COVID-19 (Coronavirus) – Update: 19. Januar

Am Samstag begrüßten wir die parkrun-Standorte im australischen Bundesstaat Victoria zurück. Es war eine wunderbare Feier all dessen, was wir an parkrun lieben. 2020 gab es dort einen langen und unglaublich strengen Lockdown, was doppelt schwer gewesen sein muss, denn gleichzeitig öffneten die anderen australischen Bundesstaaten wieder und kehrten zur Normalität zurück.   Während dieser…