Nachrichten - 28th April 2021

Für die Menschen vor Ort

GLOBAL_HEADLINE_APR_WEEK_4

Takuto Muguruma ist Veranstaltungsleiter beim Momoi harappa koen parkrun in Japan. Nachdem er parkrun während seines Studiums im Ausland kennengelernt hatte, war es sein Traum, einen parkrun zu gründen, als er zurück nach Japan zog.

 

Im Jahr 2014 war ich für einen Master-Studiengang für Sportentwicklungsmanagement in Übersee und mein Tutor fragte mich: “Gibt es denn parkrun in Japan?” Das war das erste Mal, dass ich von parkrun gehört habe!

 

Ich hatte ein besonderes Interesse an Breiten- und Behindertensport. Also dachte ich, ich würde den parkrun ausprobieren, den es an meinem damaligen Wohnort gab.

 

Mein erster parkrun war am 6. Dezember 2014. Es war wirklich kühles Wetter und der große Teich im Park war zugefroren. Aber die ca. 150 Teilnehmenden waren voller Energie und schufen eine großartige Atmosphäre. Sie reichten von Oberstufenschülern in Laufkleidung bis hin zu Opa und Oma!

 

GLOBAL_1
Ich empfand parkrun als sehr warm und freundlich. Einige der Teilnehmenden interessierten sich dafür, woher ich komme und was ich studiere. Soweit ich sehen konnte, gab es keine anderen asiatischen Studierenden unter den parkrunnern, sodass ich ein wenig außergewöhnlich war!

 

Mir gefiel parkrun sofort wegen der schönen Atmosphäre und weil alles von Freiwilligen organisiert war. Die erzeugte ein echtes Gefühl von Gemeinschaftssinn und sozialem Beitrag.

 

GLOBAL_2
Ich habe sowohl die Helfertätigkeit als auch die Teilnahme als Läufer genossen. Das Tragen meiner Helferweste gab mir das Gefühl, ein Teil der Gemeinschaft vor Ort zu sein. Das hat mir hervorragend gefallen!

 

Ich habe Sportentwicklung studiert und parkrun war einfach ein großartiges Beispiel für sportliche Inklusivität. Das hat mich sehr beeindruckt.

 

Zu dieser Zeit gab es parkrun in Japan noch nicht. Also schrieb ich Paul Sinton-Hewitt, dem Gründer von parkrun, eine E-Mail, um nach dem Start von parkrun in Japan zu fragen. Allerdings war ich nur ein Student und hatte keine Verbindungen zu möglichen Sponsoren, um parkrun in meinem Heimatland zu initiieren. Es schien, als ob meine Idee und mein Traum vielleicht noch etwas länger warten müssten.

 

Nach meiner Rückkehr nach Japan zog ich nach Nishiogikubo in Tokio. Einer meiner Cousins lebte in der Stadt und seine Wohnung war meine Basis für die Jobsuche in Tokio. Nachdem ich eine neue Stelle angetreten hatte, wohnte ich weiterhin in Nishiogikubo. Mein Cousin hat dort ein Geschäft und viele seiner Kunden sind auch Freunde von mir, die ich schon vor meinem Umzug zum Studium kannte. In Nishiogikubo zu leben, war also eine gute Wahl und die Stadt wurde zu meiner zweiten Heimat in Japan.

 

GLOBAL_3

 

Zu unserer Eröffnungsveranstaltung bekam ich eine glückliche, gratulierende Nachricht von Paul Sinton-Hewitt: “Wow, wie brillant! Das sind so tolle Neuigkeiten!”

 

Mein Traum von vor fünf Jahren ist wahr geworden und ich habe meine eigene, lokale parkrun-Veranstaltung ins Leben gerufen! Aber dieser parkrun ist natürlich nicht mein eigener. Er ist für die Menschen in Nishiogikubo. Wenn also jemand anderes die Veranstaltungsleitung übernehmen möchte, gebe ich den Staffelstab sehr gerne weiter!

 

GLOBAL_4

 

Ich hoffe, dass unsere parkrun-Veranstaltung noch lange Zeit beliebt sein wird und alle Menschen vor Ort anspricht, egal welchen Alters und mit welchen Fähigkeiten.

 

Die Coronavirus-Krise ist immer noch da und das Leben ist alles andere als normal. Aber ich hoffe, dass parkrun eine Quelle der Energie und Vitalität für die Menschen in meiner zweiten Heimatstadt sein kann.

 

Takuto Muguruma

 

Teilen Sie dies mit Freunden:

48664540632_a400fa50da_o

Neue Forschung belegt ein sehr niedriges COVID-Ansteckungsrisiko bei Sportveranstaltungen im Freien

Kürzlich wurde eine bahnbrechende, unabhängige Studie veröffentlicht, die von parkrun in Auftrag gegeben wurde und erstmalig das Risiko einer Übertragung von COVID-19 (Coronavirus) bei parkrun-Veranstaltungen abschätzt.   Die Studie verwendete Daten, die vom Büro für Nationale Statistik in Großbritannien (Office for National Statistics [ONS]) im März 2021 veröffentlicht wurden und die Verbreitung des Virus und…

COVID_MAY_WEEK_2_NEWSpeg-c1bffbf79adc5d09

Update zu COVID-19 (Coronavirus) – 11. Mai

Am letzten Wochenende nahmen weltweit über 70 000 Menschen an 672 parkruns teil. Das ist einfach fantastisch. Wir haben uns besonders darüber gefreut, dass darunter 146 junior parkruns in England und ein junior parkrun in Wales – der erste, der in Wales wieder eröffnet hat – waren. Bis Ende des Monats planen weitere 40 junior…