Nachrichten - 28th July 2021

Stuttgart – Kräherwald feiert seinen 100. parkrun

featured

Am 24.7.2021 durfte der parkrun Kräherwald in Stuttgart wieder starten. Und weil diese Neustart auch gleichzeitg der 100. Lauf war, wurde natürlich doppelt gefeiert. Michael Weber hat das Ereignis zusammengefasst.
 
Alles begann am 5. Mai 2018 als Christopher Greenaway den parkrun nach Stuttgart holte und mit dem Kräherwald einen tollen Standort an den Start brachte, der nicht nur zahlreiche Wiederholungstäter anlockt, sondern regelmäßig auch neue Teilnehmer und Touristen aus vielen Ländern dieser Welt.
 
Gruppenfoto_240721
 
Wir sind bis zur 99. Ausgabe am 7. März letzten Jahres an jedem Samstag im Kräherwald gelaufen und hatten am 2. Weihnachtsfeiertag 2018 ein sogenanntes Special, bei dem wir die beiden Laufrunden ausnahmsweise in der Gegenrichtung gelaufen sind. Ein weiterer Zusatztermin war der Neujahrstag 2020, ein Termin, den nicht wenige nutzten, gleich zwei Zähler in die Statistik zu bringen, denn in Esslingen wurde am Neckarufer um 9:00 Uhr das neue Jahr mit einem parkrun begrüßt und danach ging es um 10:30 Uhr gleich weiter hier bei uns im Kräherwald.
 
Die Helfer bereiten sich vor_240721
 
Wir waren sehr froh, dass der parkrun im Kräherwald bis dahin immer stattfinden konnte. Manchmal waren wir sehr knapp mit den Helfern, doch im letzten Moment hat es dann doch immer geklappt. Kurz vor dem Aufbau des parkrun am 29. Juni 2019 sperrte die Polizei den Spielplatz, an dem die Laufstrecke entlangführt, weil Jugendliche diesen am Vorabend schwer vermüllt hatten und – was zur Absperrung führte – zahlreiche Glasscherben auf dem Laufweg lagen. Doch schnell wurde eine Lösung gefunden und die Strecke auf den Parallelweg um den Spielplatz umgeleitet, auch wenn diese Alternative ein paar wenige Meter kürzer war als die Originalstrecke.
 
Sue_240721Raluca_240721
 
Und dann stoppt Corona unser Jubiläum des 100. Kräherwald parkrun genau zwei Tage vor dem großen Tag. Welch eine Enttäuschung und keiner ahnte damals, dass dieses Jubiläum erst 497 Tage später stattfinden konnte, aber jetzt sind wir froh und erleichtert, dass es endlich geklappt hat. 833 Läufer*innen durften wir insgesamt im Kräherwald begrüßen und 132 Helfer*innen ohne die kein parkrun möglich ist und denen gerade heute unser besonderer Dank gilt.
 
Hier unser Top-10 Helfer Ranking der treuesten Helfer, in Klammern die Anzahl der Einsätze:

  1. Melanie Jänicke (64)
  2. Sue Masters (49)
  3. Michael Weber (47)
  4. Christopher Greenaway (42)
  5. Gunther Zeller (40)
  6. Hilary Walton (38)
  7. Sandra Buckton (34)
  8. Raluca Apostol (34)
  9. Andrew Murphy (33)
  10. Peter Langenbucher (32)

und natürlich sollen auch unsere fleißigsten Teilnehmer nicht unerwähnt bleiben. Hier die Top 10 nach Anzahl der Teilnahmen im Kräherwald:

  1. Michael Weber (72)
  2. Melanie Jänicke (43)
  3. Sebastian Wunnenburger (43)
  4. Sabine Jäger (42)
  5. Steffen Müller (38)
  6. Fabian Bodenhöfer (36)
  7. Andrew Murphy (35)
  8. Hilary Walton (34)
  9. Gunther Zeller (34)
  10. Alina Boldyreva (32)

Emma_240721Pfeile_240721
 
Die meisten Teilnahmen hatte die Premiere am 5. Mai 2018 (61), gefolgt vom Neujahrs-Special am 1. Januar 2020 (51). Den Negativrekord (9) hatten wir am 29. Februar 2020, einem speziellen Datum, dass nur äußerst selten auf einen parkrun Samstag fällt und daher mehr Teilnehmer verdient gehabt hätte. Den Streckenrekord bei den Damen hält Raluca Apostol mit einer Zeit von 19:37 am 25. August 2018 (Veranstaltung Nr. 17). Bei den Herren ist Markus Hauber unser Rekordhalter mit einer Zeit von 16:20 am 18. Mai 2019 (Veranstaltung Nr. 56). Den Altersklassenrekord hält Sarah Roberts, eine parkrun Touristin vom St. Albans parkrun mit 87,48% (25:02, Altersklasse VF65-69) am 13. Juli 2019 (Veranstaltung Nr. 64). Respekt zu diesen Leistungen.
 
gefundener Pfeil_240721
 
Der Jubiläumsparkrun am 24. Juli 2021 hat am Ende noch eine ganz lustige Geschichte geliefert. Als unsere Schlussläuferin Helen auf der 2. Laufrunde die Schilder einsammelte, grub sie ein Schild aus der Erde aus. Wie geht das denn? Wenn man beim Aufbau auf so etwas stößt, ist das ja vielleicht noch zu verstehen, aber beim Abbau greift man ja aus dem Laufschritt schnell nach der Stange und sucht eigentlich nichts auf dem Boden. Mindestens 504 Tage war dieser Richtungspfeil im Wald versteckt, vermutlich waren es etliche Wochen oder gar Monate mehr.
 
So hatte auch unser Jubiläumslauf seine ganz eigene Geschichte.
 
Michael Weber

Teilen Sie dies mit Freunden:

rheinpark_vollie

parkrun-Impressionen: Start an Rhein und Lahn

parkrun ist zurück:  Wir begrüßen die Gemeinschaften von Lahnwiesen parkrun, Marburg, und Rheinpark parkrun, Köln. In Köln feierte damit der zweite parkrun der Stadt Premiere. Wir haben wieder einige Impressionen für Euch gesammelt.    Eine Übersicht, wo Ihr aktuell an einem parkrun in Deutschland dabei sein könnt, findet Ihr hier.     Lahnwiesen parkrun             Rheinpark parkrun…

46498021_525784594604674_4049014112598884352_n

Wie wird man freiwilliger Helfer?

parkruns sind Veranstaltungen, die ausschließlich von freiwilligen Helfern durchgeführt werden. Das Schöne an parkrun ist, dass jeder und jede ein Freiwilliger sein kann! Du brauchst keinerlei Vorkenntnisse und kannst regelmäßig oder auch nur ab und zu mitmachen. Alle Aufgaben werden dir dabei ausführlich erklärt. Es lohnt sich: Du lernst neue Leute kennen, erwirbst neue Fähigkeiten und fühlst dich…