Nachrichten - 22nd September 2021

Wie wird man freiwilliger Helfer?

46498021_525784594604674_4049014112598884352_n

parkruns sind Veranstaltungen, die ausschließlich von freiwilligen Helfern durchgeführt werden. Das Schöne an parkrun ist, dass jeder und jede ein Freiwilliger sein kann! Du brauchst keinerlei Vorkenntnisse und kannst regelmäßig oder auch nur ab und zu mitmachen. Alle Aufgaben werden dir dabei ausführlich erklärt. Es lohnt sich: Du lernst neue Leute kennen, erwirbst neue Fähigkeiten und fühlst dich als Teil der örtlichen Gemeinschaft. Hast du Lust, es zu versuchen, weißt aber nicht, wie?  Hier erfährst du, wie du dich freiwillig engagieren kannst:

 

1. Schicke eine E-Mail an deinen parkrun

 

Der einfachste Weg, Dich als Freiwilliger zu melden, ist, eine E-Mail an Deinen parkrun zu schicken. Du findest die Webseite Deines örtlichen parkruns hier. Unter dem Reiter “Helfer” findest Du den Kontakt und weitere Infos. Gib einfach an, an welchem Datum Du als Freiwilliger zur Verfügung stehen kannst. (Das kann nächste Woche oder lange im Voraus sein.)  Wenn Du eine Vorliebe für eine bestimmte Tätigkeit hast, kannst Du diese natürlich angeben, oder aber eine Rolle ausschließen, die Du gar nicht übernehmen magst. Gib Die Nummer Deines parkrun-Barcodes an, damit Du für den Koordinator im System leicht zu finden bist. Das parkrun-Team wird sich mit Dir in Verbindung setzen, um Dich einzubuchen.

 

 

2. Informiere das Veranstaltungsteam samstags vor Ort

 

Wenn Du an einem Samstag bei einem parkrun vor Ort bist, sag dem Standortteam (den Leuten mit den Warnwesten) einfach, dass Du Dich als Freiwilliger zur Verfügung stellst (auch hier kann es die folgende Woche oder länger im Voraus sein), und sie werden Dich einplanen!

 

seewoog_vollie

 

 

3. Melde Dich für die Helfer-E-Mails an

 

Am einfachsten ist es, wenn Du nach Deiner Teilnahme an einem parkrun in der Ergebnis-E-Mail auf die Schaltfläche “Freiwillig melden” klickst. Das bedeutet, dass Du in Zukunft E-Mails von Deiner Veranstaltung erhältst, wenn sie Freiwillige braucht. Du kannst dann einfach auf die E-Mail antworten, um Dich anzumelden.

Du kannst in Deinem parkrun-Profil auch direkt die Veranstaltungen auswählen, über die Du regelmäßig per E-Mail informiert werden möchtest.

 

 

4. Schau auf die Seite Deines Standorts in den sozialen Netzwerken

 

Auf den Facebook- und Social-Media-Seiten der örtlichen Teams kannst Du Dich über Neuigkeiten auf dem Laufenden halten. Dort kannst Du Geschichten aus der Community lesen und herausfinden, welche Aufgaben verfügbar sind.

 

 

Es gibt viele Gründe dafür, sich als freiwilliger Helfer zu engagieren: Vielleicht bist Du neu in der Gegend und möchtest Leute kennenlernen. Vielleicht möchtest Du dich selbst herausfordern und neue Fähigkeiten erlernen oder Dich als Teil der parkrun-Gemeinschaft fühlen. Deine freiwillige Hilfe zählt auch für die parkrun-Meilenstein-T-Shirts. Egal, aus welchem Grund Du mitmachst, wir würden uns freuen, Dich in einer Helferweste zu sehen!

 

Keine Sorge, wenn Du Dir nicht sicher bist, welche Rolle für Dich am besten geeignet ist. Du kannst hier alles darüber lesen oder dem Veranstaltungsteam eine Nachricht schicken. Es erklärt Dir gerne alles und hilft dir, eine passende Rolle zu finden.

 

Viele Aufgaben lassen sich mit Walken, Joggen, Laufen oder Spazieren kombinieren, wenn Du auch die 5 Kilometer-Strecke an dem Tag bewältigen möchtest. Die meisten Aufgaben können auch mit Kindern wahrgenommen werden – so wird der Vormittag zu einem Spaß für die ganze Familie!
Wenn Du noch nicht dabei warst, hoffen wir, dass Du es versuchen wirst!

 

 

Örebro vols

 

#liebeparkrun

 

Teilen Sie dies mit Freunden:

Dorothee2

Das Paradox der zweiten Runde

parkrun ist für alle da – parkrun ist für alle anders…. Es sind die Menschen, die parkrun zu dem machen, was es ist. Sie machen die Gemeinschaft aus, egal ob sie laufen, walken, spazieren oder freiwillig helfen. Heute erzählt uns Dorothee vom Hasenheide parkrun, Berlin ihre Geschichte.     Die Schar der Laufenden teilt sich grob…

Cover photo_PL

10 Jahre parkrun in Polen

Der erste parkrun in Polen fand am 15. Oktober 2011 statt. Da das Land sein zehnjähriges parkrun-Jubiläum feiert, werfen wir einen Blick zurück auf einige besondere Momente.   Als im Herbst 2011 fünf Teilnehmende zum allerersten polnischen Standort, dem parkrun Gdynia, kamen, konnte niemand vorhersagen, wie die Zukunft der weltweiten parkrun-Initiative in Polen aussehen würde….