Nachrichten - 11th May 2022

10 Jahre parkrun in Neuseeland

NZ10_cover

Wir feiern 10 Jahre parkrun in Neuseeland! Am 5. Mai 2012 nahmen 89 Menschen (die Freiwilligen mitgezählt) an der allerersten Veranstaltung am Ufer des Lower Hutt River teil.

 

Lian und Noel de Charmoy haben parkrun in Neuseeland etwabliert, nachdem sie ihren guten Freund und parkrun-Gründer Paul Sinton-Hewitt im Bushy Park in London besucht hatten. Die Idee, dass Parkrun auch auf der anderen Seite der Welt funktionieren könnte, brauchte drei Jahre, um Wirkichkeit zu werden.  Aber diese Idee hat viele Leben verändert.

 

NZ10_L&N

 

2012 betrug die durchschnittliche parkrun-Zeit in Neuseeland 27:44. Im Jahr 2022 liegt sie bisher bei 32:35. Wir freuen uns darüber, denn das zeigt, dass parkrun immer mehr Barrieren abgebaut hat und immer mehr Menschen zu parkrun kommen, die vorher nicht so aktiv waren.

 

NZ10_walkers

 

Über die  zehn Jahren sind Freundschaften entstanden und viele haben sich einen gesunden Lebensstil angeeignet. Wie wichtig es ist, parkrun in seinem Leben zu haben, erzählen vier parkrunner, die bei der allerersten Veranstaltung in Neuseeland dabei waren.

 

Allan Hartley

 

“Es hat mein Leben verändert.”

 

NZ10_alan

 

Allan entdeckte parkrun, nachdem er in der Lokalzeitung über den bevorstehenden Start von Lower Hutt gelesen hatte.

 

“Ich hatte etwa ein Jahr vor dem ersten parkrun mit dem Laufen begonnen, um meine Fitness zu verbessern, und hatte einen Laufkumpel, der einen kaputten Knöchel hatte. Also versuchte ich, allein zu laufen, aber ich hatte keine wirkliche Motivation. Als ich den Bericht über parkrun las, fand ich das einfach großartig.”

 

NZ10_LHp1

 

“Mir gefiel, dass es viele andere Leute gab, dass ich nicht allein war. Rückblickend hat das mein ganzes Wochenende verändert.”

 

“Ich habe die ganze Woche bei der Arbeit gerackert, dann kommt der der Samstag . Ich habe früher eigentlich nicht wirklich viel gemacht. Aber wenn ich heute um 8 Uhr morgens aufstehe, um zu parkrun gehen, ist das anders. Ich bin bereit, auch andere Sachen zu machen und den Tag zu nutzen”

 

“Auch meine Frau hat gemerkt, dass sich unser ganzes Wochenende verändert hat; ich bin viel unternehmungsfreudiger.”

 

NZ10_vol_hug2

 

Nachdem er regelmäßig an Lower Hutt parkrun teilgenommen hatte, wollte Allan, einen  neuen parkun  nach Upper Hutt bringen. Im Januar 2021 startete Trentham Memorial parkrun.

 

“Ich mache keine Wettkämpfe oder Langstrecken, aber ich laufe immer noch zwei- bis viermal pro Woche, weil ich bei parkrun mitmache. Wenn es parkrun nicht gegeben hätte, weiß ich nicht, ob ich so lange durchgehalten hätte.

 

“Es ist der soziale Aspekt jede Woche und die Motivation, durchzuhalten.”

 

“Ich genieße es, andere Menschen draußen zu sehen, die einen Spaziergang oder einen Lauf genießen, und dann noch mehr im Café danach, wo man Freundschaften mit Leuten schließt, die man sonst vielleicht nicht getroffen hätte. Sie werden zu deiner Samstagmorgen-Familie”.

 

NZ10_cafe

 

Alans Rat ist: “Probiere es aus, mache den ersten Versuch. Dann siehst Du,  was passiert!

 

Kent Stead and Amanda Bird

 

Die Töchter von Kent Stead und Amanda Bird, Mahia, 11, und Georgia, 9, sind mit parkrun aufgewachsen. parkrun hat dazu beigetragen, dass die vierköpfige Familie wirklich gute Gewohnheiten was Sport und Gesundheut angeht entwickelt hat.

 

Kent und Amanda waren beide beim ersten Lower Hutt Parkrun dabei, Amanda lief mit, als sie mit Georgia schwanger war. parkrun ist ein wichtiger Teil ihres Wochenendes.

 

Kent and daughter

 

Vom geschoben werden im Kinderwagen bis zum Spazieren und Laufen mit ihren Eltern – und Großeltern – ist parkrun eine Konstante in ihrem Leben der Kinder.

 

“Wir hören jedes Mal, dass parkrun eine tolle Art ist, ins Wochenende zu starten”, sagt Kent.

 

“Man trifft sich auch als Familie mit anderen Familien und Menschen. Es gibt so viele fantastische Aspekte, sowohl körperlich als auch seelisch”.

 

NZ10_mountain

 

Das Paar zog Ende 2013 von Wellington nach Auckland, wo sie sich bald in der dortigen parkrun-Gemeinschaft anschlossen.

 

Mahia hat mehr als 100 Parkruns hinter sich, Georgia etwas mehr als 50. Kent schätzt, dass die Mädchen weitere 100 Mal im Buggy dabei waren.

 

Es gab auch schon Zeiten, in denen sie nur eine oder zwei Runden der Western Springs-Strecke gelaufen sind, anstatt alle drei Runden zu absolvieren.

 

“parkrun ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Wir wissen, dass es gut für uns als Eltern ist. Es hilft uns aber auch, gesunde Verhaltensweisen bei den Kindern zu etablieren.”

 

NZ10_happy

 

“Es hat unseren Kindern gezeigt, dass körperliche Aktivität sozial, lustig und einfach sein kann, aber auch, dass sie eine Routine ist. Es ist Samstagmorgen, wir wissen, was uns erwartet.”

 

Amanda sagt, dass die Teilnahme an parkrun mit ihren Kindern auch eine gute Gelegenheit für sie ist, Kontakte zu knüpfen.

 

“Wir unterhalten uns, während wir laufen.  Es gibt keine Ablenkung davon. Ohne den parkrun würden wir den ganzen Tag in unseren Pyjamas abhängen!

 

Seit sie nach Auckland gezogen sind, haben sie einige tolle Freunde gefunden und einige davon ermutigt, jeden Samstag zu laufen oder zu spazieren.

 

“Unsere Nachbarn haben auch angefangen, mit ihren Kindern zu kommen. Unsere Kinder gehen jetzt gerne spazieren und unterhalten sich; es ist ein wirklich schönes, positives Umfeld.”

 

NZ10_buggy

 

Bruce McCardle

 

Als parkrunner hat man an jedem Standort einen Freund – man weiß es nur vielleicht noch nicht. Bruce McCardle hat Freunde im ganzen Land, weil er an einer kostenlosen Veranstaltung an der frischen Luft teilnimmt.

 

“parkrun hat meinen Freundeskreis erweitert. Ich bin bei den Pfadfindern aufgewachsen und habe daher viele Freunden, die 40 bis 50 Jahre alt sind. Es sind immer noch gute Freunde, aber mittlereweile  über das ganze Land verteilt.

 

NZ10_tree

 

“Dann gibt es noch die Familie und meine Arbeitskollegen, aber parkrun ist etwas ganz anderes. Man kann in Shorts, Hemd und Turnschuhen auftauchen und neben einem Müllmann, einem Arzt oder einem Abgeordneten stehen, ohne dass man es weiß – und es ist egal.”

 

Bruce war einer der Teilnehmenden beim ersten parkrun in Lower Hutt und wohnt jetzt näher am Greytown Woodside Trail parkrun. Er arbeitet samstags in Lower Hutt und ist daher entweder beim Trentham Memorial oder Lower Hutt parkrun dabei.

 

“Es hat mein Leben verändert – es hat unser aller Leben verändert.

 

NZ10_female

 

“Meine Frau Fiona und ich haben uns kürzlich darüber unterhalten, was wir tun würden, wenn es parkrun nicht gäbe.” Fiona ist relativ neu, hat sich aber in der Greytown-Parkrun-Gemeinschaft super eingelebt. “Es ist toll, dass sie genauso begeistert ist wie ich”, sagt Bruce.

 

NZ10_bruce

 

“Kürzlich besuchten wir Blenheim mit Freunden, die wir durch parkrun kennengelernt haben, und liefen dort gemeinsam. Es war schön, diese Erfahrung zu teilen.”

 

Bruce hat durch parkrun Freundschaften geschlossen, die ohne das gemeinsame aktiv sein jeden Samstagmorgen nicht zustande gekommen wären.

 

“In Greytown lief Fiona mit einem anderen parkrunner und sie unterhielten sich darüber, wo sie beide wohnen. Es stellte sich heraus, dass wir fast Nachbarn sind. Wir sind jetzt dicke Freunde. Ich bin mir sicher, dass wir uns ohne parkrun nicht kennengelernt hätten.

 

Obwohl er heute ein begeisterter parkrunner ist, kann sich Bruce noch gut daran erinnern, wie es war, als er zum allerersten Mal dabei war.

 

“Ich war nervös, ich wusste nicht, worum es ging, obwohl ich das Glück hatte, Richard (McChesney, den Gründungsdirektor der Veranstaltung) über mein Fahrradgeschäft zu kennen. Von dieser ersten Veranstaltung an habe ich das Konzept geliebt.”

 

NZ10_vol_hug

 

Egal, ob Du an diesem Wochenende Deinen zehnten parkrun absolvierst oder zum ersten Mal dabei bist  – das Erlebnis ist dasselbe geblieben wie am ersten Tag im Bushy Park im Jahr 2004 und in Lower Hutt im Jahr 2012. Eine integrative Gemeinschaft, voller Freundschaften und gesunder Gewohnheiten. Warum nicht mitmachen?

Teilen Sie dies mit Freunden:

Octo-group-shot-900x416

Mit parkrun aktiv im Alter

parkrun ist für alle da. Egal, ob es um die sportliche Herausforderung geht oder um die Gemeinschaft. Hier treffen sich unterschiedliche Menschen, um zusammen 5 Kilometer zu laufen, zu walken, zu spazieren oder um freiwillig zu helfen.  parkun hilft auch dabei, im Alter aktiv zu sein und aktiv zu bleiben. Deshalb werfen wir heute einen…

BR_PR_TOURPLAN_900x416

Aufgepasst Leute: parkrun happy steht in den Startlöchern!

Es gibt tolle News: Wir freuen uns sehr dir mitzuteilen, dass wir bei einigen parkrun Events in Deutschland den Laufschuhhersteller Brooks für „parkrun happy“ zu Gast haben werden.   Genau wie bei parkrun, geht es Brooks darum, jede/n dabei zu unterstützen mit Freude einen aktiven und gesunden Lebensstil zu pflegen. Mit ihrer breiten Auswahl an…