Nachrichten - 31st August 2022

So gewöhnlich — so besonders: 500 parkruns für Joanne und Paul Sinton-Hewitt

500 T-Shirt

Oliver Liegmann, Standortleiter vom Dietenbach parkrun in Freiburg (Breisgau) staunte nicht schlecht über die E-Mail, mit der sich für Samstag, den 27. August 2022, besondere Gäste ankündigten. Paul Sinton-Hewitt, der im Jahr 2004 im Londoner Bushy Park den Grundstein für parkrun legte, und seine Frau Joanne würden den Standort zu besuchen. Als sei dies nicht schon Überraschung und Ehre genug, sollte es für beide ein ganz besonderer parkrun sein, nämlich der 500. Meilenstein!

 

Joanne und Paul sind mit zwei Freunden in den Ferien mit dem Wohnmobil in Frankreich unterwegs. Da dort aber aktuell keine parkruns stattfinden, fiel die Wahl auf den nächstgelegenen Standort in Deutschland – den Dietenbach parkrun in Freiburg. Schließlich ist der Barcode die Eintrittskarte zu den wöchentlichen Veranstaltungen, bei denen es weltweit samstags um 9 Uhr inzwischen über 2000 verschiedene Möglichkeiten gibt, eine Strecke von 5 km Länge zu laufen, zu joggen oder zu walken. Alles nach dem gleichen Prinzip, alles von freiwillig Helfenden ermöglicht.

 

Und so zeigte die parkrun-Fahne am besagten Samstag bereits vor 8.30 Uhr gut sichtbar den Treffpunkt. Emsig bauten die Freiwilligen die Strecke auf, markierten den Beginn der zweiten Runde und die Ziellinie künstlerisch mit Kreide und stellten Wasser, Obst und kleine Snacks zur Stärkung der Teilnehmenden nach dem Zieleinlauf bereit. Nach und nach trafen auch immer mehr bewegungshungrige Menschen ein. Auch wenn Paul und Joanne in aller Bescheidenheit, keine pompöse Meilenstein-Feier wünschten, wollten es sich zahlreiche Einheimische und Gäste aus Frankreich, Großbritannien, der Tschechischen Republik und einiger anderer Standorte in Deutschland nicht nehmen lassen, an diesem denkwürdigen Tag dabeizusein.

 

Etwas nervös überlegten die Helfenden gegen 8.45 Uhr, ob die Gäste nicht mit dem Wohnmobil von einer geschlossenen Schranke an der Zufahrt zum Parkplatz gehindert werden und deshalb vielleicht zu spät kommen würden. Allerdings war jegliche Sorge unbegründet, als die apricot-farbenen T-Shirts von Joanne und Paul schon bald auf dem Weg zum Treffpunkt erspäht wurden.

 
Group
 

Kaum waren sie angekommen, waren sie auch schon in lebhafte Gespräche mit der Laufleitung, den Helfenden und Teilnehmenden verwickelt. Sofort entstand die für parkrun typische familiäre Vertrautheit. Aber natürlich rückten die Zeiger der Uhr unaufhaltsam in Richtung 9 Uhr vor, sodass die Unterhaltungen erst einmal für den Beginn der Veranstaltung unterbrochen werden mussten.

 

Paul speech

 
So besonders der Tag war, so gewöhnlich und vertraut lief der parkrun ab. Streckenbeschreibung, Sicherheitsregeln, Begrüßung der ortsansässigen Teilnehmenden und Touristen und … Meilensteine! Ja, Meilensteine für zwei Personen, ohne die an diesem Samstag in Freiburg nicht 10 Freiwillige ermöglicht hätten, dass 46 Menschen den 5 km langen Rundkurs laufend, joggend oder gehend absolvierten, ohne die deutschlandweit nicht knapp 1900 Menschen an 46 weiteren Standorten und weltweit nicht derzeit durchschnittlich jeden Samstag über 200.000 Menschen an über 2000 Standorten aktiv wären. Für diesen beeindruckenden Erfolg würdigte der Laufleiter, Oliver, die Gäste und ehrte sie mit den in Deutschland üblichen Meilenstein-Urkunden, Medaillen und Erinnerungssteinen.

 
J&P_Certificate
 

In seinen Worten an die Teilnehmenden betonte Paul, wie gern Joanne und er nach Deutschland kämen. Egal, wo sie an parkrun teilnehmen, sie fühlen sich immer herzlich willkommen. Es sei einfach wunderbar, überall bei parkrun dazuzugehören und wie in einer großen Familie akzeptiert zu sein.

 
J&P running_front
 

Und nun begaben sich alle auf die zweiründige Strecke – Joanne und Paul mitten im Teilnehmerfeld, zu denen auch eine Laufgruppe von Menschen aus der Ukraine gehörte, die in Freiburg Zuflucht fanden und eine Familie aus Manchester, deren 5jähriger Sohn Theo an Papas Hand mit unbändiger Begeisterung die gesamte Strecke im Laufschritt zurücklegte. Sobald die Ziellinie in Sichtweite war, gab es kein Halten mehr, denn dort standen bereits Joanne, Paul und zahlreiche andere Teilnehmende um alle, die nach ihnen folgten, mit lautstarkem Applaus und einer La-O-La-Welle zu begrüßen. Je später die Zielankunft, desto mehr Zuspruch – das ist parkrun!
 

UA running club
 
Und natürlich, was wäre parkrun ohne nettes Beisammensein mit Kaffee, wo sich das Freiburger Team mit den Gästen noch bis in die Mittagszeit in geselliger Runde austauschte – vertraut, als seien sie schon ewig Freunde!

 
Coffee
 
So besonders – so gewöhnlich – so freundschaftlich – so familiär!

 

Zum Abschluss noch etwas Statistik:
Paul Sinton-Hewitt ist in 17 Jahren bei 500 parkruns an 236 Standorten gelaufen, gejoggt oder gegangen. Er hat 173 Mal an 46 verschiedenen Standorten in 19 verschiedenen Rollen geholfen und insgesamt an 256 Standorten teilgenommen.

 

Joanne Sinton-Hewitt ist in 17 Jahren bei 500 parkuns an 219 Standorten gelaufen, gejoggt oder gegangen. Sie hat 213 Mal an 82 verschiedenen Standorten in 17 verschiedenen Rollen geholfen und insgesamt an 268 Standorten teilgenommen.

 

Herzlichen Glückwunsch und herzlichen Dank, Paul und Joanne!

Teilen Sie dies mit Freunden:

307040849_115389957975905_928929369360236110_n

Eine Brücke zwischen den Gemeinschaften durch einen traumhaften parkrun

Am 17. September 2022 wurde die Traumschleife Bärenbachpfad als neuester parkrun in die deutsche Familie aufgenommen und bekommt wahrscheinlich den Preis für den nettesten parkrun-Namen (auf Englisch heißt er Dream Ribbon Bear Brook Trail). Vielleicht ist er aber auch für 50 Prozent der Zielgruppe am schwierigsten auszusprechen! Die malerische und anspruchsvolle Strecke befindet sich in der…

manuela_featured

Urlaub und parkrun in Apulien

Der Heimat-parkrun von Manuela und Markus ist Neckarufer parkrun, Esslingen. Die beiden sind begeisterte parkrunner. Markus bringt sich als Co-Event-Direktor am Neckarufer ein, und auch Manuela ist nicht nur auf der Strecke unterwegs, sie hat auch schon eine beachtliche Anzahl an Helferpunkten. Im Sommer haben die beiden Urlaub in Apulien gemacht. Aber wie das bei…