Nachrichten - 5th Oktober 2022
Tags:

Ein sicheres Umfeld

Alicia BH

Alicia Hopper ist Krankenschwester und hat sich immer für einen offenen Umgang mit psychischen Krankheiten eingesetzt. Als es aber um ihre eigene psychische Gesundheit ging, hatte sie zunächst Schwierigkeiten. Alicia beschreibt, wie sie mit ihren Problemen zurechtkam und sich bei parkrun engagierte, um sie zu bewältigen.

 

Mit Mitte zwanzig wurde bei mir eine klinische Depression diagnostiziert.

 

Es war zu einer Zeit, als es in meinem Leben wirklich gut lief. Ich hatte einen wunderbaren Job, einen wunderbaren Verlobten und wir planten unsere Hochzeit. Ich hätte einfach glücklich sein sollen, aber stattdessen konnte ich mich nicht von der Couch erheben, außer zur Arbeit zu gehen. Schließlich wurde mir klar, dass das nicht normal war, und ich ging zu meinem Hausarzt. Es wurde Depression diagnostiziert und ich bekam Antidepressiva.
Obwohl ich selbst Krankenschwester war und meinen Patienten immer predigte, dass psychische Erkrankungen keine Schande sind, schämte ich mich für die Einnahme von Antidepressiva und hatte das Gefühl, in gewisser Weise versagt zu haben.

 

Screenshot 2022-10-04 at 15.19.51 (2)

 

Als ich mir jedoch selbst eingestand, dass ich an Depressionen leide und die Diagnose in der Hand hielt, fiel mir eine große Last von den Schultern. Sobald ich wusste, dass etwas nicht stimmte, konnte ich etwas dagegen tun.

 

Ich habe dann begonnen, mich mehr auf mein körperliches und geistiges Wohlbefinden zu konzentrieren. parkrun hat einen großen Anteil daran, dass ich geistig gesund bleibe.

 

parkrun hat für Beständigkeit gesorgt: Er findet jeden Samstagmorgen zur gleichen Zeit statt. Weil es eine so sichere und einladende Gemeinschaft ist, kann ich auch dann hingehen, wenn es mir nicht so gut geht und mich zu meinen Freunden setzen und mit ihnen laufen. Es gibt dort keine Vorurteile. Es ist ein sicherer Ort.
 
Screenshot 2022-10-04 at 15.20.22 (2)

 

Ich werde immer Depressionen haben. Ich betrachte sie mittlerweile als eine chronische Krankheit, so wie jemand mit Diabetes oder einer Herz- oder Nierenerkrankung. Es ist etwas, über das ich nachdenken muss und das ich mit einer Vielzahl von Werkzeugen in den Griff bekommen muss.

 

Im Laufe der Jahre gab es Tage, an denen ich keine Lust hatte zu laufen. Dann konnte ich mich einfach zu den Freiwilligen setzen. Ich habe mir dann gesagt: Warum helfe ich nicht beim sortieren der Token oder bringe den Helfern Kaffee vorbei? Das bedeutet, dass ich immer noch unter Leuten bin, aber ich muss mich nicht erklären.

 

Letzten Endes geht es bei parkrun um die Gemeinschaft.

 

Alicia Hopper

Teilen Sie dies mit Freunden:

speyer_featured_900x416

3 Jahre Speyer Leinpfad parkrun

Speyer Leinpfad parkrun war nach Seewoog parkrun, Ramstein, der zweite Standort in Rheinland-Pfalz. Die Strecke führt über zwei Runden erst entlang des Rheins und bietet später einen großartigen Blick auf den berühmten Kaiserdom zu Speyer. Das Kernteam hat den Standort 2019 in sehr kurzer Zeit aufgebaut, Ende November 2022 wurde nun schon der dritte Geburtstag…

georgengarten-festured image

Fünf Jahre parkrun in Deutschland

Seit fünf Jahren hat parkrun eine neue Heimat in Deutschland gefunden. Fünf ereignisreiche Jahre liegen hinter uns. Fünf Jahre in denen wir – kilometermäßig – mit parkrun Deutschland viermal um die Erde gereist sind. Fünf Jahre, in denen wir – Stand November 2022 – in Deutschland 166.705 km gegangen oder gelaufen sind. Fünf Jahre mit…