Nachrichten - 19th Oktober 2022
Tags:

Wir walken und spazieren um die Welt

52400056016_a2ee91051a_o

Die Magie von #parkwalk hat sich auf der ganzen Welt verbreitet, von den wunderschönen Parks in Südafrika bis in den Norden Skandinaviens und überall dazwischen. 

 

Lass uns eine #parkwalk-Tour durch die Kontinente machen und einen Blick darauf werfen, was parkwalk für die parkrunner auf der ganzen Welt bedeutete. 

 

Schweden

 

Ich liebe die Schlussbegleitung wegen der Natur, der Landschaft und des Gemeinschaftsgefühls beim freiwilligen Helfen.

 

Christal Ganesh

 

SWEDEN Christal

 

Deutschland

 

Ich bin von Anfang an bei parkrun gewalkt, weil ich mir zwei Kreuzbänder gerissen habe und nicht mehr joggen kann. Mein Freund hat mich zu parkrun mitgenommen, weil es dort egal ist, wie schnell man ist. Seitdem liebe ich parkrun. Das Konzept ist großartig, unsere Gemeinschaft ist hervorragend und es ist eine tolle Art, das Wochenende zu beginnen.

 

Diana Müller

 

_DSC8130 (2)

 

Norwegen

 

Bei parkrun herrscht ein Gemeinschaftsgefühl, und ich mag es, wie wir uns gegenseitig zum Weitermachen ermutigen. Das Walken hilft mir auch, den Kopf frei zu bekommen und die Landschaft zu genießen – die Strecke meines Heimatparkruns, Tøyen parkrun, hat einige steile Hügel!

 

Beverley

 

NORWAY Beverley and other volunteers

 

Italien

 

Ich liebe die Atmosphäre – sie ist freundlich, lustig und jeder fühlt sich sofort als Teil der Gruppe.  Das Walken ist toll, denn man kann sich Zeit nehmen und ein bisschen plaudern, während man seine Schritte für den Tag macht!

 

Maria Carmela Alfano

 

Italy Maria

 

Polen

 

Vor etwa drei Jahren lud mich einer meiner Freunde zum ersten Mal zu Kalisz parkrun ein. Ich erinnere mich, dass ich anfangs ein wenig schüchtern war. Ich habe mich nie als Läuferin gesehen, aber ich habe schnell gemerkt, dass es nicht nur ums Laufen geht. Die fantastische Atmosphäre  hat mich dazu gebracht, immer wieder zu kommen.

 

Jeden Samstag aktiv zu sein, war für meine Gesundheit und die Verbesserung meiner Lebensqualität von entscheidender Bedeutung, insbesondere nach meiner Krebserkrankung.

 

Die Energie von parkrun ist reichlich vorhanden und es lohnt sich, sie weiterzugeben!

 

Magdalena Zdrowicka-Wawrzyniak

 

Magdalena Zdrowicka-Wawrzyniak Poland

 

Großbritannien 

 

Nach einer Verletzung musste ich auf Krücken gehen, also habe ich an einem Samstagmorgen als Freiwillige geholfen, und bin schließlich, den parkrun irgendwann spaziert. Das war eine ganz andere Erfahrung, denn so hatte ich Zeit, mich zu unterhalten, neue Freunde zu finden und die Streckenposten richtig zu begrüßen, anstatt nur ein etwas außer Atem geratenes “Danke” zu sagen, während ich vorbeilief!

 

Lindsey

 

UK Lindsey

 

Mein erster parkrun war 2018 bei der Eröffnungsveranstaltung von Witney parkrun. Ich hatte die Ehre, die erste Schlussbegleitung zu sein und entdeckte bald einen neuen Sinn in meinem Leben.

 

In den vergangenen vier Jahren habe ich so viele neue Freundschaften geschlossen. Dass ich 72 Jahre alt bin, hat mich nicht davon abgehalten, mich mit Gleichgesinnten aller Altersgruppen und Fähigkeiten zu treffen.

 

Martin Crabb (Crabby)

 

UK martin

 

Irland

 

Ich habe 2013 mit parkrun begonnen und bin damals gejoggt, um Gewicht zu verlieren. Dann erlitt ich eine Knieverletzung, die operiert werden musste und meine Einstellung zu parkrun hat sich dadurch verändert. Auf Anraten meines Arztes wurde das Walken zu meiner bevorzugten Sportart.

 

Ich liebe es, bei parkrun zu gehen und melde mich oft freiwillig als Schlussbegleitung, da ich weiß, dass manche Leute fälschlicherweise meinen, sie würden das Freiwilligenteam aufhalten, was aber überhaupt nicht der Fall ist. Ich ermutige Freunde, mich beim Spazieren zu begleiten, und habe eine Reihe von Freunden, mit denen ich mich für einen guten Plausch zusammentue!

 

Fanchea

 

20221001_092534_resized

 

New Zealand

 

Ich bin Veranstaltungsleiter beim Invercagill parkrun und habe von einigen der Läuferinnen und Läufer so viel über Stärke, Widerstandsfähigkeit und Ausdauer gelernt. Einige von ihnen kommen hzu uns, nachdem sie gegen Krebs, Herzinfarkte oder andere Krankheiten gekämpft haben und wir können leicht erkennen, dass für sie parkwalk ein wahres Fest ist – je nachdem, wo sie sich gerade auf ihrer Reise befinden….

 

Für diejenigen, die noch nie einen 5-km-Lauf geschafft haben und bei parkwalk dieses Ziel erreichen, kann das ein tränenreiches Ereignis sein.
 

Kim und Bruce (auf dem Foto unten) genießen ihren Spaziergabng bei parkrun und nutzen ihn als Gelegenheit, sich mit ihren neuen Freuden, die sie seit ihrem Besuch bei parkrun gefunden haben, auszutauschen.

 

Liz Henry

 

NZ (not Liz Henry)

 

Malaysia

 
Nach parkrun fühle ich mich grundsätzlich sehr glücklich, energiegeladen, aufgeschlossen und habe viele Ideen – und ich kann ein paar Stunden im Park verbringen und viele nette Leute treffen!

 

Stephanie To Soo Sim

 

Malaysia Stephanie To Soo Sim

 

USA

 

Wenn ich spazieren gehe, kann ich die natürliche Schönheit unseres parkrun-Kurses genießen. Der Depot Park ist ein neuer Park, der aus einem verschmutzten industriellen Feuchtgebiet zurückgewonnen wurde. Beim Spazierengehen habe ich Zeit, neblige Sonnenaufgänge, Reiher und Schildkröten und gelegentliche Auftritte unseres inoffiziellen Maskottechnes, Wally, des Alligators, zu genießen.
 

Bei parkrun ist jeder willkommen und jeder kann dabei sein.

 

Anne Ray, Florida

 

USA Anne Ray

 

Es gibt viele Gründe, parkrun zu lieben. Aber der Grund, warum ich gerne pei parkrun walke ist vor allem der soziale Aspekt und die Tatsache, dass diese Form der Bewegung für jedermann geeignet ist und jeden Samstag alle zusammenbringt. Was alle Veranstaltungen auf der Welt gemeinsam haben, ist der Gemeinschaftsgeist, der den Kern von parkrun ausmacht. Wenn ich bei parkrun laufe, kann ich die wunderschönen Parks bewundern, in denen die Läufe veranstaltet werden. Ich liebe es, dass parkrun kein Rennen ist.

 

Robert Bridges

 

Image

 

Canada

 

Nach meinem ersten Lauf war ich von der positiven Atmosphäre begeistert! Für mich geht es bei parkrun nicht darum, meine persönliche Bestzeit zu übetreffen. Ich nehme sowohl wegen des sozaielen Aspekts als auch wegen der Bewegung teil. Außerdem ist es eine tolle Art, mein Wochenende zu beginnen. Ich würde jeden ermuten, einen parkrun auszuprobieren!
 

Kelly Ross

 

IMG_0222

 

South Africa

 
Walkenb bei parkrun macht so viel Spaß: Man ist nicht allein oder der Einzige, der walkt.

 

Die Kameradschaft unter den Walkern ist unglaublich. Man trifft und unterhält sich mit alten und jungen Leuten, unabhängig von ihrer Fitness oder dem Grund, warum sie unterwegs sind.
 
Weil parkruns in der Regel ins chönen Parks stattfinden, trägt die Umgebung zum Vergnügen bei. Man geht durch baumgesäumte Wege und über Rasenflächen, und das Erfolgserlebnis, fünf Kilometer geschafft zu haben, ist großartig!

 

Alan Cawood

 

South Africa Alan Cawood 1

 

Japan

 

Ich walke gerne weil ich es mag, bei parkrun jede Jahreszeit zu spüren!

 

Akemi

 

Akemi Japan

 

#loveparkrun

Teilen Sie dies mit Freunden:

blindenschulung_featured-11

Sehbehinderte und blinde Walker/Läufer bei parkrun

parkrun ist nicht nur Bewegung an der frischen Luft – parkrun ist so viel mehr. Vor allem der integrative Gedanke, die Gemeinschaft mit vielen verschiedenen Menschen, Herzlichkeit, Wärme und Freude – auch das will und kann parkrun sein. Behinderte Menschen haben es oft schwer, sich in Gemeinschaften zurechtzufinden, auch hier kann parkrun einen geschützten Rahmen…

GLOBAL VOL3

Wir räumen mit Mythen über das freiwillige Helfen auf!

Bei unseren Studien zum freiwilligen Helfen bei parkrun in diesem Jahr haben wir 8 gängige Mythen identifiziert, die Menschen manchmal davon abhalten, sich freiwillig zu engagieren. Wir wollen diese Mythen ein für alle Mal aus der Welt schaffen, um sicherzustellen, dass alle, unabhängig von Alter, Können oder Herkunft, wissen, dass sie bei parkrun willkommen sind. Hier sind…