Nachrichten - 23rd November 2022

Wir räumen mit Mythen über das freiwillige Helfen auf!

GLOBAL VOL3

Bei unseren Studien zum freiwilligen Helfen bei parkrun in diesem Jahr haben wir 8 gängige Mythen identifiziert, die Menschen manchmal davon abhalten, sich freiwillig zu engagieren. Wir wollen diese Mythen ein für alle Mal aus der Welt schaffen, um sicherzustellen, dass alle, unabhängig von Alter, Können oder Herkunft, wissen, dass sie bei parkrun willkommen sind. Hier sind sie!

 

1) Nicht sicher, wie man sich freiwillig engagiert

 

Es ist ganz einfach, sich als Helfer oder Helferin anzumelden, und helfen können wirklich alle bei parkrun.

 

Klicke auf der Veranstaltungsübersicht auf einen Standort in deiner Nähe. Schreibe eine E-Mail an das Team, die Kontaktdaten findest Du auf der dort verlinkten Webseite. Gib Deinen Namen, Deine Parkrun-ID (die Nummer auf Deinem Barcode), das Datum und die Helfer-Rolle an, die Du übernehmen möchtest (falls Du schon eine bestimmte Rolle im Sinn hast). Mach dir keine Sorgen, wenn Du nicht weißt, welche Rolle du übernehmen könntest, es gibt für jeden etwas. Das Standortteam wird sich dann mit dir in Verbindung setzen, um Dir alles zu bestätigen!

 

Du kannst dich aber auch einfach beim parkrun an den Veranstaltungsleiter wenden, der Dich dann in den Helferplan einträgt.

 

global VOL1

 

2) Unsicher, eine Helferrolle alleine zu übernehmen?

 

Wir wissen, dass manche Menschen, die zum ersten Mal freiwillig helfen, sich Sorgen machen, weil sie niemanden kennen. Warum bringst Du nicht einen Freund oder ein Familienmitglied mit, der/die sich mit Dir engagiert? Wenn du dich für einen Helferposten anmeldest, sag einfach Bescheid, dass du jemanden mitbringen wirst.

 

3) Freiwillig zu helfen ist ganz einfach

 

Hast Du Angst, bei Deinem Freiwilligeneinsatz einen “Fehler” zu machen? Es gibt keinen Grund zur Besorgnis!

 

Die parkrun “virtual volunteer app” wurde so konzipiert, dass sie einfach zu bedienen ist, wenn du als Zeitnehmer oder Barcode-Scanner mitmachst. Außerdem kannst Du immer zuerst einem anderen Helfenden zuschauen, damit Du Dich besonders sicher fühlst. Warum probierst Du es nicht aus?

 

GLOBALVOL2

 

4) Keine Vorkenntnisse nötig

 

Ein weit verbreiteter Mythos über das freiwillige Helfen bei parkrun ist, dass man die 5 km ein paar Mal absolviert haben muss, bevor man freiwillig helfen kann, oder dass man schon “Erfahrung als Freiwilliger” braucht, bevor man zum ersten Mal mitmacht.

 

Das stimmt nicht! Man braucht keine Erfahrung, um bei parkrun mitzumachen – alle sind willkommen.

 

Wir wissen, dass manche Menschen unsicher sind, wenn sie auf eine Frage keine Antwort wissen. Das ist kein Problem! Wir erwarten nicht, dass Du alle Antworten kennst. Wir erwarten nur, dass du dich an der frischen Luft bewegst und eine Menge Spaß hast.

 

Wenn dir ein parkrunner eine Frage stellt, bei der Du Dir nicht sicher bist, verweise ihn einfach an den Veranstaltungsleiter.

 

5) Wie lange dauert das freiwillige Helfen?

 

Bei parkrun gibt es keine festen Zeiten, daher kann die Dauer eines Einsatzes von Woche zu Woche variieren. Die Dauer hängt auch von der Aufgabe ab, die du übernimmst – manche dauern nur ein paar Minuten, andere können länger dauern.

 

Einige Aufgaben können auch während des Laufens oder Gehens auf der Strecke erledigt werden. Du kannst jedoch so lange bleiben, wie Du möchtest, und auch mit anderen im Café etwas trinken gehen!

 

GLOBALVOL6

 

6) Laufen, gehen oder spazieren und freiwillig helfen an einem Tag

 

Wusstest Du, dass Du an einem Tag freiwillig helfen und die Strecke absolvieren kannst? Du kannst zum Beispiel den Aufbau der Strecke übernehmen oder Schlussbegleitung sein. Sprich einfach Dein Standortteam an und erkundige Dich, welche Posten dafür infrage kommen.

 

So kannst Du einen Punkt fürs Walken/Laufen und einen fürs freiwillige Helfen bei einem parkrun bekommen.

 

GLOBALVOL7

 

7) Freiwillig zu helfen tut auch Kindern gut

 

Hast Du Probleme, die Zeit zum Helfen zu finden, weil Du keine Betreuung für Deine Kinder hast? Bring sie mit zum parkrun!

 

Streckenposten oder Schlussbegleitung sind tolle Helferrollen, in die sich Kinder involvieren lassen. Außerdem gibt es den Kindern Selbstvertrauen und sie entwickeln Fähigkeiten von klein auf, die auf lange Sicht erhalten bleiben.

 

8) Freiwillig helfen mit Behinderung

 

Unsere Untersuchungen zur Freiwilligenarbeit haben ergeben, dass einige Menschen mit einer Behinderung das Gefühl haben, dass sie sich nicht als Freiwillige bei parkrun engagieren können. Aber wir freuen uns über jeden, der bei parkrun mithelfen möchte. Es gibt für alle eine Freiwilligenrolle!

 

#loveparkrun

Teilen Sie dies mit Freunden:

speyer_featured_900x416

3 Jahre Speyer Leinpfad parkrun

Speyer Leinpfad parkrun war nach Seewoog parkrun, Ramstein, der zweite Standort in Rheinland-Pfalz. Die Strecke führt über zwei Runden erst entlang des Rheins und bietet später einen großartigen Blick auf den berühmten Kaiserdom zu Speyer. Das Kernteam hat den Standort 2019 in sehr kurzer Zeit aufgebaut, Ende November 2022 wurde nun schon der dritte Geburtstag…

georgengarten-festured image

Fünf Jahre parkrun in Deutschland

Seit fünf Jahren hat parkrun eine neue Heimat in Deutschland gefunden. Fünf ereignisreiche Jahre liegen hinter uns. Fünf Jahre in denen wir – kilometermäßig – mit parkrun Deutschland viermal um die Erde gereist sind. Fünf Jahre, in denen wir – Stand November 2022 – in Deutschland 166.705 km gegangen oder gelaufen sind. Fünf Jahre mit…